Gedanken oder Fragen

25.10.2009 um 22:14 Uhr

Es blinkt nicht mehr bei Blogigo

Der Leuchtturm der RotenZora lässt seine Lichter nicht mehr über Blogigo hinwegstreichen.

DieRoteZora hat sich nach 3 Jahren treuer Blogigo Zugehörigkeit einen neuen Anbieter gesucht.
Schade!

Sie lässt jetzt ihr Licht auf
blinklichter.blogspot.com
erstrahlen.

Leider ist dort das kommentieren ähhh..schwierig. Für mich mobil fast unmöglich.

Ein wenig kann ich das Frollein verstehen, denn mich nerven die Spamblogs, zwischen denen unsere Einträge in neue Einträge oftmals untergehen auch.
Ebenso wie dieses aufpoppende Werbefenster.

Eine Zeitlang dachte ich die Spamblogs würden durch automatische Spamprogramme erzeugt. Was früher wohl auch der Fall war, als diese Blogs überwiegend nur Links enthielten.
Die jetzigen englischsprachigen Spamblogs enthalten aber so gut wie keine Links. Treten immer nur geballt zu bestimmten Zeiten auf. Mit teils hundert neuen Einträgen in kürzester Zeit. Zwischen dieser Spameintragsflut gehen dann natürlich unsere Einträge unter, so dass dieses schnell mal schauen, wer einen neuen Eintrag geschrieben hat, dadurch sehr gestört wird.

Da ich mir nicht vorstellen kann, dass diese englischsprachigen Blogs sich alle zu einer bestimmten Zeit verabreden um Einträge zu verfassen, vermute ich das diese Einträge gesteuert sind. Vielleicht damit hier bei Blogigo mehr Content auf der Plattform ist.
Gelesen werden diese Spamblogs nicht sehr viel, haben kaum Besucher und bekommen auch keine Kommentare.

Die aufpoppende Werbung wird auf alle Fälle von dem Blogigo Betreiber gesteuert.
Die Plattform soll und muss wohl im Moment etwas mehr Geld abwerfen, als nur durch die Werbefenster die die Googlebesucher zu sehen bekommen.
Wohl gerade zu Zeiten in denen der Blogigo Betreiber abgemahnt wurde. Diese Abmahnungen sind mit Rechtsanwaltskosten verbunden, die irgendwie wieder hereingeholt werden müssen.

Siehe Blogigo wird abgemahnt auf
blogigo.de/inside

Trotz aller Fehlerhaftigkeit und Schwächen von Blogigo ist es schade, wenn User zu anderen Anbietern wechseln.

Wie sagte so schön ein User in einem Kommentar bei der RotenZora:
"Blogigo hat Schwächen und Fehler, aber deshalb zu gehen ist fast so, als würde man ein behindertes Kind in Stich lassen". ;-)

..

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. familiemartin schreibt am 25.10.2009 um 22:48 Uhr:Mich nerven diese SPAMS ungemein und bin schon einmal froh diesen Eintrag gelesen zu haben.



    Auch ich habe immernoch einen ersatz Blog und von dort her weis ich das die RoteZora schon länger ihren Blog auch dort als "ersatz?" hat.

    Der Ausgang dazu war vor 1-2Jahren als blogigo einfach nicht mehr lief. Keine info NICHTS. Tage lang einfach zu!


    Ich kann es verstehen. Diese verdammten SPAMER und vorallem diese wirklich dooofen Werbebanner welche auch beim schliessen aufgehen würden, hätte man diese nicht gesperrt.


    Wir merken ja alle, dass wir kaum Gäste noch haben. Schade, schade...


    Ich hoff es kommen wieder bessere Zeiten.


    Ich bleibe vorerst noch hier ;-), mal schauen *grins*

    lg
    nadja
  2. MargitW schreibt am 25.10.2009 um 23:14 Uhr:*zustimm*
    die Spameinträge und diese Werbe-Schiebefenster sind nervig!
  3. Nimien schreibt am 26.10.2009 um 06:36 Uhr:Mich nervt blogigo auch zusehends und auch für mich wäre wordpress eine überzeugende Alternative. Der einzige Grund, bei blogigo zu bleiben, ist für mich der, dass ich mittlerweile schon seit vier Jahren hier schreibe und es mir schwer fallen würde, das gewohnte Terrain aufzugeben. Aber wenn sich nicht bald grundlegend etwas ändert, hält mich hier nichts mehr.
  4. Gast schreibt am 26.10.2009 um 10:12 Uhr:Die Spameinträge sind wohl das nervigste, die Werbepopups kann man ja, zumindest als Firefoxbenutzer, durch ein PlugIn unterdrücken und Werbe- und Störungsfrei hier lesen.
  5. TheNicciPain schreibt am 26.10.2009 um 11:19 Uhr:die probleme wären allesamt nicht vorhanden, würde sich der betreiber mal zucken...aber man lässt es mit all seinen fehlern laufen...
  6. JOblogt schreibt am 26.10.2009 um 11:20 Uhr:der spam nervt, die werbeschiebefenster auch...
    aber irgendwie will ich hier nicht weg.
  7. TheNicciPain schreibt am 26.10.2009 um 11:27 Uhr:geht mir seit jahren so
  8. Jari schreibt am 26.10.2009 um 18:11 Uhr:komischerweise habe ich mit den werbefenstern kein problem...
    aber dass blogigo so tief sinken musste, ist echt schade, habe ich blogigo doch ausgewählt, weil es auf mich einen guten und seriösen eindruck gemacht hat. hoffen wir, dass es bald wieder aufwärts geht, denn eigentlich will ich hier nicht weg. werd's wohl auch nie tun :)
  9. sternenschein schreibt am 31.10.2009 um 16:06 Uhr:@Familie Martin,
    liebe Nadja,
    hoffe mit dir, dass es irgendwann besser wird.
    Ich glaube der neue Blog der roten Zora hat einen anderen Anbieter als der von vor 2 Jahren.

    @MargitW,
    da müssen wir wohl durch.
    Kostet Nerven und ist unschön.

    @Nimien,
    so lange Zeit schon hier bei dem Anbieter zu sein, schafft ja auch irgendwie eine Bindung. Schon wegen den "bekannten Gesichtern" der Mitblogger.

    @Nicci,
    Er bekommt es immer gerade so hin, dass es einigermassen weiterläuft. Siehst du ja an den Listen, die gerade wieder weg sind um irgendwann wieder aufzutauchen.
    Die Werbung wird er aber eingebaut haben, bei den Spamblogs bin ich mir nicht sicher.
    Zufall kann es aber auch nicht sein, dass die immer alle auf einmal schreiben.

    @Gast,
    ja, mit dem Firefox Browser, dem Adblocker dazu und der Dr.Evil sowie der Germanlist sollen die Werbefenster nicht mehr auftreten.

    @Jo,
    ich auch niiiiiicht, genau wie Nicci.;-)

    @Jari, im Grunde hat sich, bis auf die jetzige Werbung, hier in den letzten drei Jahren kaum etwas verändert.
    In der letzten Zeit konnte Blogigo selbst mit Nichterreichbarkeit kaum glänzen.
    Was früher ja doch öfter mal vorkam.
    Oder wenn ich da noch an die Unmöglichkeit des Einloggens über Tage hinweg denke.*g*
    Die 254 Benachrichtigungen, der Antwortanzeige auf Kommentare etc...
    so war es doch immer mehr oder weniger etwas, worüber wir meckern konnten und was auch die eine oder andere Awanderungswelle zur Folge hatte.

    Nur, was schon vor drei Jahren andauernd geschrieben wurde, Blogigo geht unter, gibt es sicher in Kürze nicht mehr, das traf ja so nicht ein.;-)
    Im Grunde ist Bogigo mit 6 oder 7 Jahren schon ein altes Bloganbieterschlachtschiff. Hoffe es wird auch in den nächsten Jahren nicht geschlachtet.*g*

    Liebe Grüsse
    sternenschein

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.