Gedanken oder Fragen

27.09.2012 um 04:40 Uhr

Frauen die bloggen.

von: sternenschein   Kategorie: sonstiges und allgemeines   Stichwörter: Frauen, Blog, bloggen, SPON, Blogigo, Facebook

Frauen können dem bloggen nichts abgewinnen.
Sie hätten keine Lust sich im Internet, in einem eigenen Blog, mitzuteilen, heisst es auf SPON.
Wenn, dann sind sie eher kurz mal auf Facebook, ansonsten ziehen sie die direkte Kommuninikation vor, heisst es dort,

Diese Meinung hat mich sehr verwundert, sind doch hier auf Blogigo die Frauen in der grossen Überzahl,
Und sehr emsig dabei, ihre Blogs mit Einträgen zu füllen. Ich frage mich, wie der Spiegel auf diese Aussage kommt, Frauen sind kaum für das bloggen zu gewinnen. Nun mag es meiner Subjektivität und Blogigo geschuldet sein, es anders wahrzunehmen,
Aber nicht nur hier, sondern auch auf anderen Blogplattformen, wie Wordpress oder myblog.de, habe ich den Eindruck, die Frauen seien dort in der Überzahl.

Selbst in Partnerbörsen scheinen mir mehr Frauen sich zu tummeln als es Männer auf der "Suche" dort gibt.

Und da sage noch einmal einer, Frauen seien im Netz nicht aktiv, wollten sich dort nicht mitteilen,

Oder täusche ich mich nur, ihr Frauen von Blogigo, und es gibt euch alle garnicht wirklich?:-)

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. lousalome schreibt am 27.09.2012 um 07:04 Uhr:Doch, es gibt uns und ich verstehe auch nicht, wie so eine Behauptung zustande kommen kann!
  2. TheNicciPain schreibt am 27.09.2012 um 07:21 Uhr:Also, ich bin ein ganzer Kerl. So, nun isses raus, ha ha ha
  3. indalo schreibt am 27.09.2012 um 08:06 Uhr:Da spielt es womöglich auch eine Rolle, wen man für weiblich und wen für männlich hält ;-)
    Es wird ja nirgends angegeben, welchem Geschlecht der Auto angehört und manch einer vertut sich da schon.
  4. TheNicciPain schreibt am 27.09.2012 um 08:26 Uhr:Ja, hier bei Blogigo war die 'Verwechslungsgefahr' mitunter schon sehr hoch. Trotzdem denke ich auch, dass Männer eher NICHT bloggen, da das ja in irgendeiner Form wie Tagebuch schreiben ist und das den meisten Männern - zumindest alle die ich kenne - eher fern liegt. In meinem Bekanntenkreis ist grad mal einer, der einen Blog hat und darin geht es ausschließlich um seine Leidenschaft, das Kochen.
  5. aloneone schreibt am 27.09.2012 um 09:06 Uhr:Ich hatte beim Lesen auch sofort den Gedanken "aber hier bei blogigo sind doch viel mehr Frauen als Männer aktiv". Keine Ahnung, woher der Spiegel diese Information hat. Vielleicht gibt es aber insgesamt gesehen mehr "sachbezogene" Blogs von Männern - also Blogs mit Thema Politik, Technik usw?
  6. Zwischenweltler schreibt am 27.09.2012 um 09:12 Uhr:Da sieht man mal wieder, dass wir hier bei blogigo was ganz Besonderes sind. ;-)
  7. Hedera schreibt am 27.09.2012 um 09:20 Uhr:Ich bin froh, dass ich ein Mädchen bin....ich bin froh, dass ich ein Mähädchen bin... träller
  8. Lohan schreibt am 27.09.2012 um 10:58 Uhr:Ich hab auch null Erklärung dafür... sind es doch eher die Frauen, die so mitteilungsbedürftig sind, um einen Blog regelmäßig zu pflegen bzw. zu füllen... ???

    Vielleicht einfach nur schlecht recherchiert??? Dazu müsste man vielleicht mal die Grundlage dieser Recherche kennen...
    Vielleicht sollte JEMAND :) mal ne Email an die Redaktion schicken... Und sie mal zu blogigo einladen... ;)
    Wobei es vermutlich für Außenstehende wirklich schwer ist, zu erkennen, was hier Männlein und das Weiblein ist...
    Lohan (=Weiblein) :D
  9. lousalome schreibt am 27.09.2012 um 11:00 Uhr:Ich bin Weiblein! Ich schwör! ; )
  10. Muffin schreibt am 27.09.2012 um 12:54 Uhr:Also ich bin mir wirklich ganz sicher, dass auch ich ein Mädchen bin^^ Und die Aussage an sich find ich auch sehr komisch. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass mehr Männer bloggen sollen, als Frauen^^
  11. Castalia schreibt am 27.09.2012 um 16:39 Uhr:Das Interview mit Antje Schrupp? Mag sein, das sie sich über nichts mehr wundert, in Bezug auf sie geht es mir ähnlich. Ihre Feministinnenfreundinnen (hab ich auch kein -innen vergessen?) interessieren sich nicht für Blogs? Was solls, aber das spricht doch nicht für Gesamtdeutschland. Hätte nur noch gefehlt, dass sie eine Frauenquote für Blogs verlangt *kopfschüttel*
  12. indalo schreibt am 27.09.2012 um 16:51 Uhr:Oh ja, her mit der Frauinnenquote =))
  13. AdrienneMole schreibt am 27.09.2012 um 22:09 Uhr:Also ich bin nicht mal bei Facebook. Bei mir stimmt also nichts... Ich hab nen Freund der schreibt für Spon-Netzwelt. Möchtet Ihr seine Nummer, um ihm mal ganz direkt was mitzuteilen? ;)
  14. Findus schreibt am 28.09.2012 um 01:24 Uhr:abtaste an mir runterschau , eindeutig immer noch weiblich *lächel
  15. sternenschein schreibt am 28.09.2012 um 02:28 Uhr:Ihr rettet mir den Tag, mit eurem eindrucksvollen Gegenbeweis zur These von Frau Schrupp und Spiegel Online, Frauen würden nicht bloggen.
    Auch ihre andere These:" Frauen schreiben keine Kommentare, wenn, dann kämen sie überwiegend von Männern", stimmt so auch nicht, wie ja hier zu sehr gut zu sehen ist.;-)
    Die Männerquote von geschätzt etwa 20% haben wir hier wohl schon. Wir sind eben eine schützenswerte Minderheit, jedenfalls hier auf Blogigo.;-)
    Hat den Vorteil, dass Männer hier in der Regel (meistens) gut von den Blogigo Frauen behandelt werden. (;-))
    Und mal ehrlich, Blogigo ohne euch liebenswerten und charmanten Blogigo Frauen, einfach unvorstellbar!
    Falls ich noch irgendetwas positives über weibliche BloggerINNEN
    vergessen habe anzumerken, bitte melden,

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.