Gedanken oder Fragen

10.11.2009 um 19:18 Uhr

Frauen und ihre Handtaschen

Stimmung: gut

Ich bin verwundert.
Ja, zutiefst verwundert, darüber was alles Platz in der Handtasche einer Frau findet.

Es scheinen manchmal keine Handtaschen mehr zu sein, sondern eher grössere Koffer. Denn sonst wurde ich es fast für unmöglich halten, was Frau so alles mit sich herumschleppt.

Irgendwie scheinen wir Männer in dieser Taschenhinsicht doch ein wenig benachteiligt zu sein.
Oder liegt es an der Mc. Giver Mentalität der Männer, im richtigen Moment wird sich schon das richtige finden. Oder eben eine Frau mit Handtasche.

Frau Mausekind packt ihre Handtasche aus *klick*

Und mit Frau Mausekind tun es ihr viele Kommentatorinnen gleich. Sie outen sich über den Inhalt ihrer Handtaschen. Sehr lesenswert und erkenntnisbringend.
Bei Frau Mausekind könnt ihr eure Handtasche auch ausleeren, falls ihr es noch nicht getan habt..
Der grosse Handtaschenvergleich quasi.

Da tun sich Abgründe der Weiblichen Psyche auf.
Vielleicht könnte man auch sagen:
"Zeige mir was in deiner Handtasche ist, und ich sage dir was für ein Mensch du bist."

Aber ich bin ratlos, dieses aus dem Handtascheninhalt auf den Menschen schliessen, könnten wohl nur Frauen.
Uns Männern entzieht sich scheinbar doiese Handtaschenlogik.

So bleibt mir nur zu sagen, ich bin erstaunt.

Beruhigt allerdings darüber, dass keine der dort sich outenden Damen einen aufklappbaren Weihnachtsbaum in der Handtasche mit sich herumträgt.
So für alle Fälle. Man kann ja nie wissen.
Nur ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung, wie Frau Mauskind anmerkt. Platz dafür wäre selbst in der kleinsten Handtasche.
Und Frauen scheinen IMMER auf alles mögliche und unmögliche vorbereitet zu sein, wenn man in ihre Handtaschen schauen darf.
..

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. amoremia schreibt am 10.11.2009 um 19:37 Uhr:Ja, aber es sind die Männer, die sich einkleckern, weswegen wir Feuchttücher brauchen oder die Jammern, dass sie Kopfweh haben.
    Es sind die Männer, die sich aufschreiben müssen, was sie machen wollten, weswegen wir stets in der Lage sein müssen, einen Kuli zu reichen und der Terminkalender (neulich hab ich erlebt, dass eine Geschlechtsgenossin ihrem Terminplaner einen Namen gab, weil sie mit ihm mehr arbeitet, als mit ihren Kollegen), damit wir wissen, wann unsere Männer welche Termine haben.

    Feuerzeug...-> Romantik oder Sucht! Kohle? Männer, wollt ihr wirklich alles bezahlen und vor allem: wer will als Frau das Portemonnaie schon in der Gesäßtasche haben. Das Handy? Schlüssel nebst riesem Anhänger. Einkaufschip.

    MP3 Player! Buch zur Wartezeitbeschäftigung, wenn wir auf die Männer warten..

    und und und....alles nur für die Männer ;-)))
  2. AngelInChains schreibt am 10.11.2009 um 20:49 Uhr:Und ich hab nichmal ne Handtasche.

    Ich schlepp immer nur ne kleine Tasche mit, wenn ich zwingend was transportieren muss. Also zur Uni Uni-Kram (Buecher, Schreibzeug) ausserdem Essen und Getraenk (bei 10 Stunden und mehr gehts anders nicht), dann noch Hustenbonbons und Kaugummis gegen meinen chronischen Brechreiz, und das wars eigentlich schon. Gut, nen MP3-Player fuer 4 Stunden Fahrt hab ich noch. Und wenn ich plane, was zu kaufen, dann noch ein Portmonee. Handy hab ich nicht mehr. Mehr brauch ich nicht.

    Und wenn ich nur mal kurz rausgeh, dann nehm ich ausser Bonbons/Kaugummi (quasi die Anti-Brech-Ausruestung, ohne die ich einfach nicht rausgehen KANN) eigentlich gar nix mit (und das passt dann in die Manteltaschen). Ich brauch nicht mal nen Schluessel, denn es sollte eigentlich immer jemand zuhause sein oder aber in Kuerze zuhause antreffen.

    Ansonsten, wenns auf Exkursionen geht... da wirds dann bisschen umfangreicher. Anti-Brech-Zeug, Kamera mit Akkus und Chip, wenns in Ruinen rein geht, dann noch Taschenlampe, evtl Feuchttuecher, Schutzhandschuhe. In Sachen GC ist manchmal ne Zusatzausruestung noetig, mit UV-Lampe, Magneten, Seil, natuerlich GPS, und ne Teleskopstange hab ich mir auch mal gekauft *g* Aber welche Frau macht sowas schon?!

    Uebrigens bin ich schon mehrfach inn Urlaub gefahren, nur mit ner Zahnbuerste und dem, was ich an hatte (naja, und Schluessel und Geld, sonst kommt man nicht weit ;) ). Gepaeck ist doch eher laestig. Ich seh nicht ein, mehr als noetig mit mir rumzuschleppen. Schon gar nicht im Alltag in irgendeiner Handtasche.

    Reicht das, darf ich jetzt ne Geschlechtsangleichung beantragen? ;)
  3. rougenoir schreibt am 10.11.2009 um 22:05 Uhr:HA, Leonore (also Ich *g*, Sternenschein hat sich nen neuen Namen für mich ausgedacht *höhö*, war das Absicht oder nur Verwirrung bei den ganzen Namen?!) hat auch keine Handtasche! Nur eine Umhängetasche, in der möglichst viel Monatshygienezeug drinne steckt, Müll, Kaugummies!!!, Handy, Schlüssel, Taschentücher, Geld ... manchmal Nähkram und ab und an was zum Nachschminken (mach ich irgendwie nicht wirklich oft, hauptsach es hat spaß gemacht beim druffschmieren *g*) ... aber das allerallerallerwichtigste sind ... mp3-Player und Batterien! Ohne geht nicht ... neinneinnein! Sich fortbewegen ohne Musik? Unvorstellbar ... und am besten ist dann da alles drauf, was zur Stimmung passt ;) *maaaah*.

    Das war's eigentlich ... ach ja, ein Regenschirm *hehe*.
  4. TheNicciPain schreibt am 11.11.2009 um 12:53 Uhr:Ja genau! Ihr Männer braucht doch immer Taschentücher etc. von uns! <- amoremia-zustimm!
  5. AngelInChains schreibt am 11.11.2009 um 19:10 Uhr:Taschentuecher vergess ich immer, dafuer traegt mein Freund davon meist mindestens 4-7 Packungen mit sich rum.
  6. TEDDYGIRL schreibt am 11.11.2009 um 19:36 Uhr:Mist...
    Schon wieder nicht typisch Frau....
    Geldbörse,Handy,Schlüssel,fertig!! :-)
  7. AngelInChains schreibt am 11.11.2009 um 19:56 Uhr:Wieso Mist? Sei froh, sonst koenntest du dem Klischee nach nicht Autofahren, wuerdest den ganzen Tag am Herd stehen (wozu sollte man dann ueberhaupt noch Auto fahren koennen?!) und muesstest dich an deiner Handtasche totschleppen ;)
  8. Sarah_Marwing schreibt am 11.11.2009 um 22:06 Uhr:Wir haben eben nicht die Mc. Giver- Mentalität, sondern sind Versorgerinnern. Wir rüsten nicht nur für uns auf, sondern für unsere Umwelt. Sammeln, horten, versorgen (okay, man erkennt den Versorgungsgedanken nicht wirklich bei jedem Gegenstand in der Handtasche... )
  9. Schussel schreibt am 13.11.2009 um 11:07 Uhr:Es gibt aber auch Handtaschen für MÄNNER!!!!!
    Und ja, es stimmt....wie oft darf ich die Klamotten meines Mannes mit mir rumschleppen?
    "Kannste mal meine Knippe einstecken?"
    "Haste dies, Haste das?"
    "Ja Schatz, natürlich..."
    Und da wundert man sich, wenn man Haltungsschäden bekommt??? :-)
  10. apres schreibt am 13.11.2009 um 12:20 Uhr:Ich nehm eine Handtasche eigentlich nur deshalb mit, um mich an irgendwas "festzuhalten" ;-) Innen herrscht größtenteils gähnende Leere...
  11. rougenoir schreibt am 14.11.2009 um 09:49 Uhr:Autofahren ... kann ich nicht ;).
    Ich schlepp bin auch immer für alle Eventualitäten gerüstet ... aber nicht für ein männliches Wesen, nein, meine Mitbewohnerin ist nämlich nicht gut ausgerüstet :D. Und die hat (im Gegensatz zu mir) "echte" Handtaschen ... bei mir ist das eher was unweibliches ... Umhängetasche *g*.
  12. Hedera schreibt am 15.11.2009 um 13:16 Uhr:wie befremdlich dieses ansammeln von dingen, die man unbedingt braucht (oder zu brauchen meint) für männer wirken muß, daran habe ich vorher nicht gedacht. aber wie es natürlich auch unter frauen unterschiede gibt und man eben doch nicht alle über einen Kamm scheren kann (ich kenne tatsächlich auch frauen, die KEINEN schuhtick haben), gibt es natürlich auch handtaschenverweigerinnen. aber ich finde es sehr tröstlich, das auch andere mädels sachen mit sich rumschleppen, die unnötig sind, frei nach dem motto: frau weiß ja nie......
    letztens wurde ich auch zeugin der männlichen verwunderung über so wortgebilde wie: übergangsjacke. Mann versteht das nicht. es gibt eine jacke für sommer und für winter. was zum kuckuck ist eine übergangsjacke hieß es da?! auch darüber hatte ich mir vorher nie gedanken gemacht - ich besitze selbst einige, weil das eben so heißt.........aber schön, so haben wir immer was zu reden, zu streiten.,,,,unterhaltungsstoff
  13. AngelInChains schreibt am 15.11.2009 um 16:39 Uhr:Ich finde solche Aussagen wie "Männer verstehen X nicht" ziemlich diskriminierend. Wenn man das "Männer" durch "Frauen" austauschen würde, wäre das Geschrei jedoch groß.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.