Gedanken oder Fragen

13.03.2011 um 17:50 Uhr

Goethe und die Natur

Die Natur bekümmert sich nicht
um irgendeinen Irrtum: sie selbst kann nicht anders als ewig recht handeln, umbekümmert was daraus erfolgen möge.

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe ( Nachlass )

Die Natur hat sich soviel Freiheit vorbehalten,
dass wir mit Wissen und Wissenschaft ihr nicht durchgänig beikommen oder sie in die Enge treiben können.

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe
( Maximen und Reflexionen )

Irgendwie muss ich bei diesen Zitaten von Goethe an das Erdbeben in Japan denken und an die Kernkraftwerke, die es zu Goethes Zeiten noch nicht gab.
Aber wie heisst es so schön:
"Der Mensch beherrscht die Natur".
Zumindest will und denkt er dieses manchmal, um dann doch merken zu müssen, die Natur beherrscht uns.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Schaumalan schreibt am 13.03.2011 um 18:19 Uhr:Die Natur lässt sich nicht beherrschen und wenn die Menschen noch so sehr versuchen ihr zu trotzen. Sie straft jedes große Eingreifen.
    In Japan ist nun auch noch der Vulkan aktiv.
    Ich bin in Gedanken ständig bei den Menschen in Japan.
    Die wirtschaftlichen Folgen sind noch gar nicht abzusehen!

    LG
  2. Curlie schreibt am 14.03.2011 um 08:45 Uhr:Auch wenn ich die Bilder aus Japan fassungslos verfolge ..... die Natur schlägt gerade gewaltig zurück!!!!

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.