Gedanken oder Fragen

14.01.2012 um 18:25 Uhr

Kennen Katzen das Gefühl der Sehnucht

Kennen Katzen das Gefühl der Sehnsucht?
Frage ich mich gerade.
Ich glaube schon. Auch und selbst, wenn wir es als ein zutiefst menschliches Gefühl ansehen. Ja, manche Menschen sich noch nicht einmal vorstellen können, dass Tiere des Denkens fähig sind. Alles Handeln und Interaktionen vom Tier her nur als Instinkthandlungen abtun.

Nein, Tierer denken, träumen und fühlen
So wird eine Katze wohl auch Sehnsucht verspüren, wenn ihr Mensch, oder andere ihr nahestende Menschen fort sind.
Wie sonst sollte dieses warten an der Tür, diese Freude wenn ihr Mensch dann nach Hause kommt, dieses um seine Beine streichen, erklärbar sein. Ja, es ist gestillte Sehnsucht die sich in diesem Moment auflöst.
Katzen besitzen ein sehr gutes Zeitgefühl, sie wissen wann die Zeit der Heimkehr gekommen ist, sie warten dann schon.

Bei Hunden bin ich mir ausserordentlich sicher, dass auch sie das Gefühl der Sehnsucht kennen. Sogar sehr intensiv werden sie von diesem Gefühl gepackt.
Sie warten und warten, sind unruhig, schauen immer wieder zur Tür, in der Hoffnung, dass ihr Besitzer zurückkommt. Die Freude kann nicht grösser sein, in diesem Moment, wenn er erscheint.

Und das Gefühl der Liebe?
Ich glaube auch dieses Gefühl kennen die Tiere.
Anders vieleicht als die menschliche Liebe.
Teils bedingungsloser und hingebungsvoller als der Mensch sie kennt. Dem Menschen und auch einigen ihrer Artgenossen gegenüber.
Ja, auch Abneigung und Zuneigung, sowie Eifersucht kennen Katzen und Hunde. Die Eifersucht kann sogar ganz schön weit gehen. Ebenso ist ihnen ein schlechtes Gewissen nicht fremd.
Was logischerweise bedeutet, wir müssen ihnen auch ein Gewissen zu sprechen.
Dieses besitzen sie mit Sicherheit, man kann es immer wieder beobachten.

Nebenbei noch gesagt, Krähen und Raben erkennen Menschen an ihren Gesichtern. Sie können Menschen nach dessen Gesicht unterscheiden und merken sich, wer ihnen böses oder gutes tat.
Erstaunlich finde ich dieses alles nicht, denn Intelligenz beschränkt sich nicht nur auf den Menschen. Die Gefühle wohl auch nicht und die Fähigkeit zu träumen sowieso nicht.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Nasoetwas schreibt am 14.01.2012 um 19:30 Uhr:Ich bin genau der gleichen Meinung. Sie trauern sogar. Wer mit Tieren zu tun hat und sich ihnen auch zuwendet und sich mit ihnen beschäftigt kann das nur bestätigen.

    Liebe Grüße
    nasoetwas
  2. Hedera schreibt am 16.01.2012 um 11:20 Uhr:da unser kleiner ja auch so erbärmlich heult, wenn jemand einfach so die wohnung verlässt und erfreut um die beine streicht und schnurrt wenn man wiederkommt, denke ich ebenso, dass sie sich freuen, dass sie unmut bekunden und nicht etwa nur laute von sich geben bei angst oder weil sie gefahr ankündigen.
  3. Muffin schreibt am 16.01.2012 um 17:55 Uhr:Ich stimme deinem Beitrag voll und ganz zu, auch wenns die Wissenschaftler immer wieder widerlegen wollen - Es ist einfach mein starker Glaube daran, dass Tiere genauso fühlen können. Sehnsucht glaub ich bei unseren Katzen manchmal zu sehen, wenn sie stundenlang am Fenster sitzen, weil wir doch keine Katzen mehr raus lassen (schon gar keine Rassekatzen) und dann beobachten sie das da draußen immer so sehnsüchtig, als wöllten sie wissen, was es da so gibt. Manchmal nehme ich sie dann auf den Arm und lauf einfach mal ein bisschen draußen vor der Tür mit ihnen rum, aber meistens zeigen sie dann auch gleich Angst. Immerhin sind da so viele Dinge, die sie ja noch gar nicht kennen^^ Aber Sehnsucht haben sie definitiv.
  4. beastlover schreibt am 16.01.2012 um 22:57 Uhr:seid versichert, ja, das kennen sie:-)

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.