Gedanken oder Fragen

10.03.2011 um 15:52 Uhr

Langsam nehmen sie wieder Überhand

Diese Spamblogs, Linkschleudern und Spameinträge bei Blogigo.
Und ja, es nervt, sehr sogar.
Wenn sich innerhalb von 30 Minuten 50 neue Spamblogs anmelden, oder in eben dieser Zeit fast nur Spamblogeinträge erscheinen und eure Einträge dadurch fast unsichtbar werden, in der Liste mit den neuen Einträgen.

Neuerdings tun sie inzwischen schon so, als seien es deutsche Blogs, die auch in deutsch schreiben.
Dazu noch mt Aufforderungen wie z.B.
"Ich brauche mal wieder eure Hilfe".
Was findet man dann dort? Ein wenig Text in Deutsch und massenhaft merkwürdige Links. So viele, dass mein Mobilgerät sie alle garnicht verarbeiten kann und gnadenlos abstürzt .

Einfach unschön.
Und falls Blogigo wirklich verkauft werden soll, wertvoller machen diese Spamblogs Blogigo wohl auch nicht gerade. Eher im Gegenteil.

Klar mag es schwierig sein, dieses massenhafte Anmelden von Spamblogs zu vermeiden oder zu verhindern, vom Betreiber aus. Falls diese Anmeldungen mehr oder weniger automatisch geschehen.

Aber bei ein wenig guten Willen, könnte der Betreiber die Blogs, die angemeldet werden, von Hand am Tage nach der Anmeldung freischalten. Ist zwar ein Mehraufwand als es die automatische Anmeldung ist, aber bei den durchschnittlich drei bis 10 wirklichen und realen Neuanmeldungen pro Tag, da sollte so etwas im Grunde doch machbar sein.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Yaimm schreibt am 10.03.2011 um 16:09 Uhr:Es nervt so sehr, daß meine Überlegungen, mir einen anderen Platz zu suchen, konkreter werden.
  2. elfatuo schreibt am 10.03.2011 um 17:52 Uhr:Interessant ist nur, das anscheinend ein neuer User heute fünf neue Weblogs mit jeweils ca fünf Beiträgen - die zu 95% aus links bestehen - ins Leben gerufen hat - das ist schon ne reife (technische) Leistung.

    Myan könnte natürlich technisch auch die Anzahl der Links auf 3 - 10 pro Beitrag beschränken - das würde auch (jedenfalls teilweise) vor Spam schützen.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.