Gedanken oder Fragen

16.09.2012 um 00:52 Uhr

Leben und Lieben

Leben und Lieben.
Im Moment schreiben viele über die 100 Dinge die sie in ihrem Leben unbedingt noch machen oder erleben möchten.
Planen dafür, machen sich Listen, von denen sie dann das ausgeführte abhaken können.
Ich lese es gerne, es macht mir Spass, diese Freude zu sehen, wenn sie wieder etwas von ihrer Liste "abgearbeitet" und erlebt haben.

Ich habe keine solche Liste mit 100 Dingen, die ich unbedingt in meinem Leben noch machen möchte.
Da würde mir wohl auch nicht sonderlich viel einfallen.
Auf meiner Liste steht nur : "Ich möchte Leben und Lieben".
Nicht irgendwann, sondern jetzt und auch in Zukunft. Dieses ist alles und es genügt mir, diese Geschenke erleben und haben zu dürfen.
Mag langweilig klingen, keine ausgerfallenen Wünsche zu haben.
Doch das Leben ist in der Regel schon ausgefallen genug, da brauche ich mich nicht kopfüber an einem Seil von Brücken zu stürzen oder aus einem Flugzeug in einem Tandemsprung.
Von diesen Sprungabsolventen höre ich immer wieder, welch ein unglaubliches Gefühl sie dabei hatten, wie befreiend es für sie war, sprechen davon ihre Ängste überwunden zu haben.
Und sehe doch, in ihrem Leben ist die Angst geblieben, oftmals sogar ganz gross. Mit einem Bungee Sprung kann man die Lebensangst nicht überwinden.
Aber jeder wie er mag. Ich brauche diesen Kick, diesen Nervenkitzel nicht, auch nicht beim Auto oder Motoradfahren. Da unterliege ich nicht dem Rausch der Geschwindigkeit auszutesten ob die Kurve noch schneller zu nehmen ist. Will keine anderen Menschen gefährden, die mit mir fahren oder mir auf der Strasse entgegenkommen.
Mag langweilig sein, aber das macht mir nichts.

Achterbahn und Riesenrad mag ich gerne. Besonders wenn die wackelige schwankende gondel des Riesenrad ganz oben in luftiger Höhe lange anhält. Da hat man dann immer so eine wunderbare Aussicht über die ganze Umgebung, und die Menschen die unten stehen sehen so klein aus.
Ja, das mag ich gerne, habe auch keine Höhenangst.

Leben und Lieben. Das ist es.
Mit und voller liebe durchs Leben gehen, nichts mehr wünsche ich mir und versuche auch es so zu leben.

Viele tragen ja den Wunsch in sich, geliebt werden zu wollen. Suchen manchmal verzweifelt nach der Liebe.
Aber hey, ihr braucht nicht suchen, geht voller Liebe durch das Leben,geliebt werdet ihr dann von ganz alleine. Praktisch Vollautomatisch. Wer liebe gibt wird auch Liebe bekommen.

"Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen."

Heisst es so schön in einem Zitat aus "Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli"

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. TheNicciPain schreibt am 16.09.2012 um 08:12 Uhr:Kann ich nur unterschreiben. Ich mach mir
    auch keine solche Liste. Jeden Tag sehen,
    was man noch nicht geschafft hat - das würde
    mich frustrieren. Und gefährliche Highlights
    brauche ich auch nicht. Ich möchte gern heil
    durchs Leben kommen!
  2. AdrienneMole schreibt am 16.09.2012 um 09:19 Uhr:Ich stimme zu! Das ist auch mein einziger "Listenpunkt" und ich finde ihn als "Aufgabe" auch völlig ausreichend und für mich persönlich sehr schwer zu erreichen. Ich bin aber schon froh darüber ihn für mich erkannt zu haben, ich denke das ist der erste Schritt.
    Viel Liebe und Leben am sonnigen Sonntag wünscht Dir Adrienne!
  3. Zitronenkeks schreibt am 17.09.2012 um 22:15 Uhr:du hast eigentlich absolut recht mit dem lieben und leben:-) trotzdem finde ich auch die idee mit der liste toll, irgendwie ist das nochmal etwas anderes, besonderes:)
  4. sternenschein schreibt am 18.09.2012 um 04:26 Uhr:@Nicci, ich glaube es hängt auch mit der Verantwortung zusammen, wenn man ein Kind oder eben Kinder hat, da will man heil durchs Leben kommen. Da wird man gebraucht, kann die Kinder doch nicht alleine zurücklassen, nur wegen ein bisschen Nervenkitzel.

    Danke @Adrienne,
    es war ein herrlich sonniger Sonntag.;-)

    @Zitronenkeks,
    wie gesagt, ich lese diese Listen gerne bei euch, auch was ihr dann davon umgesetzt habt.
    Ist wohl auch normal, sich auszumalen was man noch alles im Leben möchte.
    Wenn du dann später mal ein Kind hast, wird vieles anders aussehen, da könntest du dann z.B. nicht mal eben, so wie jetzt, für 4 Monate nach England gehen, auch wenn du da bisschen Heimweh hast.
    Geniesse diese Zeit, in der du noch so viel machen kannst.

    Liebe grüsse
  5. Zitronenkeks schreibt am 19.09.2012 um 19:07 Uhr:stimmt, ich denke, wenn man jünger ist , ist es auch viel interessanter sich auszumalen, was man noch tun möchte etc. weil einem ja noch alle möglichkeiten (fast alle) offenstehen und man ja sowieso meistens noch nicht weiß, was man denn eigentlich will im leben (jedenfalls ist es bei mir so).
    das mit dem kind glaube ich dir:-)
    danke:D ich werde versuchen sie in vollen zügen zu genießen:}:D
    ganz liebe grüße an dich!
  6. Peter Zimmermann schreibt am 20.09.2012 um 02:59 Uhr:Ich kann ebenfalls unterstreichen und setze meine gute Name dafür ein kostenloser-counter.com

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.