Gedanken oder Fragen

10.09.2009 um 14:31 Uhr

Lotto Jackpot

von: sternenschein   Kategorie: sonstiges und allgemeines   Stichwörter: Lotto, Jackpot, spielen

Stimmung: gut

Am Samstag 21 Millionen Euro im Lotto Jackpot.
Eine Menge Geld. Wirklich.
21.000.000 Euro, hört sich doch gut an.

Ich werde aber dennoch, auch diesesmal kein Lotto spielen.
Nachher würde ich noch gewinnen und dann hätte ich die Probleme.
Was soll ich mit 21 Millionen Euro anfangen?
Gut, ich könnte sie den notleidenden Banken spenden.
Alles für die Wohltätigkeit. Bankenrettung.
Die Regierung macht es, weshalb nicht auch ich?

Da ich kein Lotto spiele, auch nicht an diesem Samstag, wird es nichts mit der Bankenrettung.

Für den Einsatz werde ich mir ein Eis kaufen und genüsslich verspeisen. Dann weiss ich was ich habe.
Zwar keine Aussicht auf 21 Millionen Euro, aber dennoch einen Genuss.
Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.
Die Gedanken, was sie mit dem Gewinn der 21 Millionen machen, überlasse ich den Lottospielern.
Ich werde mein Eis essen und über etwas anderes nachdenken, als über einen Lottogewinn.;-)
-

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. aloneone schreibt am 10.09.2009 um 15:04 Uhr:Ach... also ich würde sehr gerne darüber nachdenken, was ich mit so viel Geld mache *lach*! Los kriegt man es doch immer! ;-)
  2. Muffin schreibt am 10.09.2009 um 15:28 Uhr:"Nachher würde ich noch gewinnen und dann hätte ich die Probleme."
    *lach* Ich würde da jetzt nicht unbedingt von Problemen sprechen^^ Aber ich spiele auch kein Lotto... Denn bevor man da Geld gewinnt, muss man ja erstmal welches ausgeben und dann ist ja noch nicht einmal sicher, dass man dann auch Geld gewinnt, aber das man welches ausgeben muss, das ist sicher. Nein, da mach ich nicht mit^^ Aber ich gönne es einem armen Menschen, der die Kohle gut gebrauchen kann und hoffe einmal mehr, dass das Sprichwort: "Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen.", versagt^^. Und ansonsten genieße ich nur die Kirmes und das werde ich auch am Samstag machen, hoffe ich^^ Wenn nicht, dann genieße ich eben die Ruhe am Samstag^^... Sehter, das kommt auch noch dazu: Der ganze Stress und die Aufregung. Wenn man erstmal Lotto spielt, muss man das ganze dann ja auch noch verfolgen... Nee, nee...alles viel zu aufwendig *lach*
    Liebe Grüüüße^^
  3. TheNicciPain schreibt am 10.09.2009 um 17:01 Uhr:Mal was am Rande: Miss Pain hatte einen 'Westonkel', der hat in den 60ern über 1 Mio DM gewonnen. Er hatte keine Frau und keine Kinder. Dafür N*tten und jede Menge falsche Freunde. Voll das klischee! Er war so doof, es jedem zu erzählen. Mitte der 80er der Super-Gau: er gewinnt wieder knapp 'ne Mio. Unzählige Male wurde in seine Eigentumswohnung eingebrochen. Selbst seine verwandtschaft (West!!!! Der Ostteil war ja nicht wirklich da) hat ihn abgezockt ohne Ende. Und was war? Am Neujahrstag 2001 wird er in aller Frühe besoffen auf der Straße überfahren und stirbt einsam... Toll! Ganz toll!

    Deswegen: wenn ich also am Samstag gewinne, dann sag ich Euch das NICHT! ;)

    PS: Die Story mit meinem Onkel stimmt leider wirklich...
  4. JOblogt schreibt am 10.09.2009 um 17:38 Uhr:ich bin großzügig wie sternenschein, ich überlasse den Gewinn den Lottospielern.
  5. leo14 schreibt am 10.09.2009 um 19:29 Uhr:so viel Geld kann nicht glücklich machen .......

    leo
  6. sternenschein schreibt am 11.09.2009 um 01:24 Uhr:@aloneone,
    los würde man es wohl schon kriegen.;-)

    @Muffin,

    ungefähr die Hälfte geht ja von den Einsätzen eh an den Staat weg. Im Grunde kann man dabei nur verlieren. Und dann die Aufregung bei dem Kontrollieren..neee..dann lieber Kirmes oder so. Da weisst du was du hast.

    @NicciPain,
    *unfassable* Die Geschichte von deinem Onkel ist wirklich extrem abgefahren.

    Zweimal zu gewinnen liegt ja schon fast im Bereich des unmöglichen von der Wahrscheinlichkeit her.

    Da ist die Wahrscheinlichkeit überfahren zu werden wirklich um einiges grösser. Aber doch nicht alles auf einmal!!!;-)
    Abschreckend solch ein Lottogewinn sag ich da nur.

    @Joblogt,

    wer wohl die von uns nicht beanspruchten Gewinne bekommen wird?*g*

    @Leo14,
    denke ich auch. Hat man schon oft genug gelesen, dass die Gewinner mit ihrem Gewinn nicht glücklich wurden.

    Liebe Grüsse
  7. JOblogt schreibt am 11.09.2009 um 10:03 Uhr:@sternenschein: egal, schön ist das gefühl das wir mit unserem verzicht, zwei menschen glücklich gemacht haben.
  8. Arydale schreibt am 11.09.2009 um 11:58 Uhr:Spiel(t) ruhig mit, ich übernehme dann ganz uneigennützig den Gewinn. Seh da kein Problem^^. Absolut keins.
    Und ich lade dich und Jo dann auf ein oder zwei Eis ein. Die gehen dann selbstverständlich auf mich.

    Ich dachte, der Gewinn ist (noch) Steuerfrei?!?
  9. TheNicciPain schreibt am 11.09.2009 um 12:17 Uhr:ich denke, wenn man gut im schuh steht, sprich ein geregeltes leben führt, mit geld umgehen kann und man die klappe hält, dann kann so ein batzen geld schon gut gehen. vom mann, der neulich 32 mio gewonnen hat, hat auch seine klappe gehalten. richtig so. dann klappt es auch
  10. aloneone schreibt am 11.09.2009 um 14:07 Uhr:Ich denke auch, dass man nur deshalb immer nur von denen liest, die durch einen Riesengewinn NICHT glücklich geworden sind, weil die es von Anfang an an die große Glocke gehängt haben.

    Von den Gewinnern, die ruhig und unerkannt ihr Leben weiterführen, nur eben für den Rest ihrer Zeit finanziell abgesichert, liest man eben nichts.

    Und es stimmt, Geld macht (allein) nicht glücklich - aber so ein Gewinn würde alle Schwierigkeiten, die finanzieller Natur sind, beiseite räumen und dem Gewinner die Möglichkeit geben, ein paar Dinge lockerer und unabhängiger zu betrachten - und das ist doch ein kleines Stück Glück, oder? :-)
  11. NeosWelt schreibt am 11.09.2009 um 16:10 Uhr:mhmm, bin noch am grübeln... soll ich soll ich nicht... mhmmm, kann mir das bis morgen ja noch überlegen...
    geld allein macht nicht glücklich, aber es beruhig ungemein ;-)
    glücklich bin ich - also wär was zum beruhigen noch drin *g*

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.