Gedanken oder Fragen

03.09.2010 um 03:31 Uhr

Loveparade Helfer Frederik aus Wesel gesucht

Julia, aus Duisburg, sucht Frederik aus dem Kreis Wesel.
Julia, ein 22 jähriges Mädchen aus Duisburg, war auf der Loveparade. Sie wurde von der Menge eingequetscht, überlebte und wurde gerettet.

Julia hat immer noch Albträume. Sieht immer noch diese schrecklichen Bilder vor sich.
Und wie so viele andere auch, sucht sie ihren Helfer. Ihren Helfer der sie tröstete und versorgte, dort im Tunnel.
Ihren "Engel", wie sie ihn nennt. Ihren Engel Frederik aus dem Kreis Wesel, um sich bei ihm für diese Hilfe bedanken zu können.

Es ist jetzt schon einige Wochen her, viele sagen ihr, das Leben geht weiter, du musst auch mal vergessen können. Verstehen nicht, oder wollen nicht verstehen, dass diese, ihre Erlebnisse dort, sie immer noch belasten. Sie sich zurückzieht, wechselhshaft in ihren Launen ist.

So wie es Julia geht, mag es wohl vielen gehen, die davongekommen sind. Es wird dauern dieses alles zu verarbeiten.

Wir und auch ich, fragten uns damals, wie dieses geschehen konnte. Wie Menschen von anderen zerquetscht werden konnten, oder auch Menschen über andere hinwegtrampelten.

Wenn man Julias Blog *klick* liesst, wird einem vieles klarer.
Klarer, dass man dem Geschehen ausgeliefert war, egal wie man sich verhalten hätte, egal wie stark oder schwach man war. Das es nur reiner Zufall war, dieser Hölle lebend zu entkommen.
Vielleicht dann auch mit einem Schuldgefühl, den Toten gegenüber, wie es Julia verspürt, da sie es überlebt hat. Wo doch neben ihr einer starb.
Da war nichts mehr mit anderen Menschen wieder aufhelfen, wenn sie fielen.. Es war einfach keine Bewegung mehr möglich, egal in welcher Richtung, so wie Julia es schrieb. Und auch kein entkommen, eingekeilt in dieser Menge..

Hier noch die Fotos von Frederik, auf Julias Blog.

Irgend jemand müsste ihn doch erkennen, auch wenn Frederik nur auf Knien vor der Trage, von der Seite zu sehen ist.
Falls ihn jemand erkennt, etwas über ihn weiss, bitte bei Julia melden.
. .

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Yaimm schreibt am 03.09.2010 um 07:29 Uhr:Ich habe den Spiegel TV Bericht gesehen und es läuft einem ein Schauer über den Rücken, wenn man die Bilder sieht.
    Nicht vorzustellen, wie es erst mittendrin gewesen sein muss.
  2. Yaimm schreibt am 03.09.2010 um 07:35 Uhr:Übrigens danke für den Link, dieser Blog lässt einen wirklich mitfühlen und erschauern.
  3. Pelegrina schreibt am 03.09.2010 um 15:43 Uhr:Ich habe den Blog von Julia gelesen und möchte mich bei der Suche nach Frederik dranhängen.

    Danke.
  4. crank_fish schreibt am 04.09.2010 um 18:39 Uhr:ich hab gerade den blog von julia gelesen. Mir fehlen die Worte... Tränen in den augen... wie konnte so etwas schreckliches passieren?!
    Mein herzliches Beileid an alle die das mitgemacht haben und gute besserung an julia.
    Danke.
  5. Nasoetwas schreibt am 05.09.2010 um 18:43 Uhr:Mir wird beim sehen oder lesen solcher Berichte immer klar, wie gut es mir geht und was wirkliche Sorgen und Probleme sind.

    Ob Julia es aufarbeiten kann? Vergessen wird sie es bestimmt nicht.
    Ich wünsche ihr Kraft!
  6. sternenschein schreibt am 06.09.2010 um 17:02 Uhr:@Yaimm und @Pelegrina,
    danke, dass ihr es auch aufgegriffen habt.
    Fragte mich noch, ob der junge Mann sich vielleicht anders schreiben mag, vielleicht Frederic, oder sogar Eric heissen mag.
    Wer behält und versteht schon in einer derartigen Situation den Namen richtig?

    @crank_fish,
    diese, ihre Schilderung, lässt wohl keinen von uns kalt. Es hatten wohl viele beim lesen von Julias Blog Tränen in den Augen.

    @nasoetwas,
    ich hoffe sehr, dass sie es aufarbeiten kann. Doch solche Dinge bahnen sich oftmals nach Jahren noch Platz.
    Durch ihren Blog kam ich auf einen anderen, eines Mädchens, welches als 5 Jährige einen Amoklauf miterlebt hatte.
    Sah auf dem Parkplatz eines Supermarktes, wie der Vater ihrer Freundin erschossen wurde.
    13 Jahre später, als sie anlässlich einer Französischarbeit über einen Amoklauf in einem Roman schreiben sollte, brach sie in Tränen aus und alles war wieder da.
    Vergessen und wirklich verarbeiten ist manchmal schwer.

    Ich glaube das war die Adresse

    http://longwaytohappy.blog.de/2010/08/26

    Liebe Grüsse
  7. Julia schreibt am 11.10.2010 um 18:09 Uhr:Ich habe grad mal wieder (nach Wochen) nach Frederik gegooglet, er war auf einmal wieder "da"... :-(
    Ich fand das so toll von Dir das Du, auch wenn die meisten di Tragödie schon vergessen haben, noch dran denkst und mir bei meiner Such behilflich bist!
    ganz liebe Grüße,

    Julia
  8. sternenschein schreibt am 13.10.2010 um 02:30 Uhr:Liebe Julia,
    nein, so schnell vergesse ich nicht.
    Danke für deine Worte und ich hoffe, du findest Frederik noch.
    Für alle die nicht wissen wie Frederik aussieht, auf Julias Blog, oben unter der Rubrik
    ***"alles über mich"****
    sind Fotos von Frederik zu sehen,
    auf denen Julia auf der Trage liegt, Frederik dort bei ihr kniet und ihr gut zuspricht.
    Leider ist er nur von der Seite zu sehen, aber anhand der Kelidung, Haare etc, müsste man ihn schon erkennen, sofern jemand ihn kennt.

    Ich hoffe, dass dadurch sich doch noch jemand meldet, der weiss wer er ist und wo er wohnt.
    Alles Liebe und Gute für dich, Julia.
    sternenschein

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.