Gedanken oder Fragen

27.10.2012 um 20:16 Uhr

Lustig ist es nicht

von: sternenschein   Kategorie: sonstiges und allgemeines   Stichwörter: Spam, Kommentare, Schuhe, Rekord

Es war gestern fast schon ein Rekord, wohl über 10 Spamkommentare an einem Tag, die ich löschen musste.
Dazu dann noch 6 Stück im Gästebuch.

Alle voller Links zu dubiosen Seiten, auf denen Schuhe mit Pfennigabsätzen, Handbags, Casinogeldspiele und Arzneimittel angeboten werden.

Und nie hatten die Kommentare irgendetwas mit dem jeweiligen Blogeintrag zu tun.

Sieht dann etwa so aus:

Kommentar zum dem Eintrag "Bloggen, Verunsicherung durch das Urheberrecht": > wdjpr > ="XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX/" rel="nofollow">sac longchamp pas > cher > ecwaz > /XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX/" rel="nofollow">air jordan pas > cher > jppjl > "XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX/" rel="nofollow">louboutin > "XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX/" rel="nofollow">hogan > scarpe gokaw > tojwq
br> Habe jetzt die Linkadressen durch XXXXX ersetzt.

Und gemerkt, die blöden Links sind trotzdem auch mit XXXXXXXXXX drinnen anzuklicken und führen auf dubiosen Sexseiten die XXXXXXXXX heissen;-((
Was bitteschön haben diese Dinge z.B.bei einem Eintrag über das Urheberrecht verloren?
Natürlich schalte ich solche Spamkommentare nicht frei. Und dennoch, es nervt tierisch von der Menge her, jeden einzelnen wieder zu löschen.

Wehren könnte man sich wohl bloss dagegen, indem man die Einträge nur auf "verlinken" schaltet.

Nur dann sind garkeine Kommentare mehr möglich, und dieses will ich ja nun auch nicht.
Was machen? *hilflos guck*
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Aquarius schreibt am 27.10.2012 um 20:34 Uhr:Ja, liebe Güte, ich habe Gastkommentare auch auf "freischalten" gesetzt und lösche die halt dann, wenn ich mich hier einlogge, wenn es sich denn um Spam handelt. Das sind pro Tag auch so bis zu 5-10 Einträge. Ich mach da aber kein so Aufheben drum, auch wenn es mich bisweilen nervt. Kommentare generell nur noch durch Freigabe zu aktivieren, halte ich für die schlechteste aller Lösungen.
  2. sternenschein schreibt am 27.10.2012 um 20:48 Uhr:@Aquarius,
    habe Gastkommentare ja auch auf erst freischalten gesetzt.
    Nur nerven tut es dennoch, diese ewige Löscherei der Spamkommentare.
    Mag sein, da ich nur mit Edge Geschwindigkeit im Netz bin, nervt es noch mehr, da alles etwas länger dauert.
    Ist einfach ärgerlich. Dazu dann noch die Spamkommentare in halbwegs stillgelegten Blogs, auf denen man früher mal kommentiert hatte und jetzt immer als "1 neuer Kommentar" angezeigt wird.

    Im Grunde ist man dem ganzen recht hilflos ausgeliefert.

    Blogigo User Kommentare erst nach freischalten anzeigen, halte ich auch für eine schlechte Lösung, da sich dann evtl. Diskussionen nicht so wirklich entwickeln können.
    Liebe Grüsse
  3. Aquarius schreibt am 27.10.2012 um 20:57 Uhr:Hey Sternenschein,
    ja ich verstehe dich schon, dass dich das nervt, vor allem, wenn du mit Lowspeed unterwegs bist. Das ist dann noch mal was anderes. Mir geht es ja genauso, wer kommentiert schon zu Einträgen, die Jahre alt sind?

    Es ist lästig, keine Frage. Und hilflos ist man da auch. Ich möchte da aber keinesfalls Kritik an dem Betreiber hier äussern, denn dafür kann er wirklich nichts.

    So bleibt nur das löschen, oder?

  4. sternenschein schreibt am 27.10.2012 um 21:05 Uhr:Habe gerade gemerkt, ich habe es falsch gelesen.
    Du lässt die Gastkommentare ersteinmal erscheinen und dann löscht du sie irgendwann beim einloggen.
    Aber lockt dieses denn dann nicht noch mehr Spammer an, wenn sie sofort sehen, ihr Spam wurde veröffentlicht?

    Frage mich auch, ob es ein spezielles Blogigoproblem ist, oder man auf anderen Blogplattformen ähnlich viele Spamkommentare bekommt.

    Ich werde mal auf Gastkommentare direkt anzeigen umstellen. Mal schauen, wie es sich dann entwickelt.
  5. Aquarius schreibt am 27.10.2012 um 21:11 Uhr:Nein, nein, du hast das nicht falsch gelesen: Ich habe Gastkommntare auf der Option "freischalten", d.h. die Gastkommentare werden mir erst angezeigt und ich entscheide dann, ob ich sie freischalte oder lösche. Das Gros der Gastkommntare sind Spammer und die lösche ich kommentarlos. Ich glaube jedoch nicht, dass auch nur einer der Spammer nachschaut, ob sein Kommentar veröffentlicht wird, das wäre nicht normal und üblich. Von daher: "lösch und weg" und das wars dann. ;-)
  6. sternenschein schreibt am 27.10.2012 um 21:58 Uhr:Ich mache dieses "sofort freischalten" auch wieder rückgängig.
    Der erste Spamkommentar war schon da.
    Finde es auch nicht gut für die andferten User, wenn sie andauernd neue Kommentare angezeigt bekommen und dann immer nur diese Werbungskommentare zu sehen bekommen.
    Das frustriert ja auch.
    Der Blogigo Betreiber hatte ja extra diese Captcha Abfrage für Gäste eingeführt.
    Sie ist zwar hinderlich für normale Gastkommentare, helfen tut sie scheinbar aber auch nicht sonderlich viel.
  7. Aquarius schreibt am 27.10.2012 um 22:09 Uhr:Lieber Kollege Sternenschein,
    ich verstehe genau, was du meinst. Die Einschränkung durch die Captchas sind zwar prinzipiell eine gute technische Hemmschwelle, aber leider sind mittlerweile genügend Anleitungen im Umlauf, um dieses Hindernis effizient zu umgehen.

    Ich teile im Grundsatz absolut deine Meinung, weiß jedoch auch, dass es nach jetzigem technologischem Stand, keine Abhilfe dafür gibt. Von daher ist meine Vorgehensweise, Gasteinträge auf Spam zu chechen und erst nach erfolgreicher Prüfung freizuschalten, als durchaus erfolgreich zu bezeichnen. Die meisten Einträge hier, im sehr kleinen Wirkungsbereich von Blogigo, kommen eh nur von registrierten Mitgliedern.
  8. TheNicciPain schreibt am 27.10.2012 um 23:44 Uhr:Schlechte Lösung (prinzipiell alles auf freischalten zu setzen)?
    Quatsch!!!!Ich habe keinerlei SpamKommentare.. und wenn man es
    nur vorüber gehenend macht, so fährt man doch besser, als
    irgendwas löschen zu müssen, geschweige denn, sich aufregen
    zu müssen ;-) Soll ja jeder machen, wie er lustig ist, aber habt Ihr
    Nils schon mal - per Mail - Bescheid gegeben. Es dauert mitunter,
    ehe eine Reaktion kommt, aber sie kommt
  9. Aquarius schreibt am 28.10.2012 um 02:02 Uhr:Also eines verstehe ich nun nicht ganz: Ob man nun Kommntare erst nach Sichtung, unabhängig davon ob Gast- oder Userkommentar, freischaltet oder nicht, hat doch nichts damit zu tun, ob man nun Spamkommentare auf seinem Blog erhält. Das sind doch zwei ganz unterschiedliche Dinge. Erfahrungsgemäss sind halt die Spamkommentare eher als Gast unterwegs und deshalb finde ich den Kompromiss, Gastkommentare erst nach Sichtung freizuschalten, als einen gangbaren anzusehenden Weg.
  10. sternenschein schreibt am 28.10.2012 um 02:32 Uhr:Hallo Nicci,
    habe gegrübelt, was man machen könnte.
    Nils sein eigener blog ist ja selbst voll mit Spamkommentaren, da läuft es auch nicht besser.

    Habe Nils jetzt eine Mailanfrage gescvhickt, mal sehen was kommt.

    Ich habe ihm geschrieben, dass man sich diese ganze Captcha Abfrage wohl ersparen könnte, wenn man stattdessen bei der Kommentarabgabe eine Automatik einbauen würde, die es nicht zulässt, in einem (Gast) Kommentar Links einzufügen.
    Die dann diesen Kommentar automatisch abweist, wenn er einen oder mehrere Links enthält.

    Falls Nils versuchen sollte, dieses programmatisch umzusetzen, hoffe ich, dabei geht nichts anderes kaputt.
    Denn soweit läuft Blogigo zur Zeit ja sehr gut.
    An laufenden Systemen sollte man in der Regel ja nichts ändern.
    Mal schauen was es wird.
  11. sternenschein schreibt am 28.10.2012 um 04:09 Uhr:@Aquarius,
    wzbdertz mich ja auch. dass Nicci sagt, sie bekommt keine Spamkommentare, brauct dann auch nichts zu löschen.
    Kann im Grunde nichts mit dem Freischalten oder nicht zu tun haben.
    Denn ich bekomme die Spamkommentare, obwohl da steht sie werden erst nach Sichtung freigeschaltet.

    Die Frage ist, nach welchen Kriterien die Spammer Blogs für ihren Spam aussuchen, zumal sie häufig jahrealte Einträge dafür auswählen.
    Im Moment haben sie sich bei 1Mishou festgebissen, eine Zeitlang war es ja leider auch der Blog von Galahad.
  12. Aquarius schreibt am 28.10.2012 um 10:41 Uhr:Das sind automatische Programme, die wahllos in Blogs und Guestbooks ihre Einträge posten, bekannt auch unter "Spam in blogs", oder "blog spam", "comment spam" oder "social spam". Jede Webapplikation, die in irgendeiner Art Hyperlinks akzeptiert, ist ein erklärtes Ziel dieser Programme. Bei den "grossen" Bloganbietern, wie z.B. Wordpress gibt es ausgeklügelte Spamfilter, aber diese Filter sind teure Softwareprogramme. Und trotzdem kommen auch dort immer mal wieder Spams durch.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.