Gedanken oder Fragen

27.01.2013 um 06:22 Uhr

Mit der Zeit surfen

Alles hat seine Zeit.
Mal areitet sie für uns, erfüllt alle Wünsche und ein anderes mal arbeitet sie gegen uns.
Dann heisst es zur Seite treten, warten bis der Sturm des Lebensgetose vorbei gezogen ist.

Wenn sie dann wieder einmal für uns arbeitet, uns entgegenkommt, dann heisst es, sich beherzt in das Leben stürzen, die Kraft dieser positiven Zeitenwelle, zu nutzen und wie ein Surfer auf seinem Surfbrett auf und mit dieser Welle einer besseren Zukunft entgegensteuern.

Es ist merkwürdig.
Selbst wenn man festgefügte Meinungen hat und einnimmt, so können sie sich doch, je nach Lebenssituation und emotionalen Umständen ändern.
Der Mensch ist anpassungsfähig, kein festgefügtes starres Wesen. Sonst hätte er nicht bis heute überleben können.
Und wenn man die Endlichkeit seines Seins hier auf Erden erkennt, relativiert sich vieles, eröffnen sich neue Sichtweisen auf die Dinge des Lebens.
Und in sowie mit dieser Erkenntnis ändert sich auch manche scheinbar festgefügte Meinung und Ansicht.

Surfe auf der Welle des Lebens.
Irgendwann kommt sie, die perfekte Welle.
Dann nutze sie.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Puppy111 schreibt am 28.01.2013 um 08:37 Uhr:Also ich habe einige Lebensweisheiten, die mir schon oft geholfen haben durch die großen und kleinen Wellen der Zeit zu kommen:
    1. Nichts ist so schlecht, dass man nicht etwas daraus lernen könnte
    2. Was mich nicht umwirft, mach mich stärker.
    3. "Gelassenheitsgebet" ( kann man nachlesen im www)
  2. sternenschein schreibt am 29.01.2013 um 09:38 Uhr:Liebe @Püppi 111,
    stimmt. Lernen können wir aus dem, was geschieht immer.
    Und gerade wohl aus dem schlechten sollten wir lernen, damit wir die gleichen Fehler nicht immer noch einmal machen.
    Liebe Grüsse

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.