Gedanken oder Fragen

22.04.2009 um 01:25 Uhr

Schöner Morgenstrahl

Stimmung: gut

Schöner Morgenstrahl
Fliegt der erste Morgenstrahl
durch das stille Nebeltal,
rauscht erwachen Wald und Hügel:
Wer da fliegen kann nimmt Flügel!
Schöner Morgenstrahl!

Und sein Hütlein in die Luft
wirft der Mensch vor Lust und ruft:
Hat Gesang doch auch noch Schwingen,
nun, so will ich fröhlich singen:
schöner Morgenstrahl!

An den Bergen, an den Seen,
die im Sonnenscheine stehn,
mag er gerne sein und lauschen:
schöner Morgenstrahl!

Text Zitat: Joseph von Eichendorff ( 1788 - 1857 )

Nun werden wohl heutzutage, wohl anders als zu Eichendorffs Zeiten, nicht mehr so oft Hüte getragen.
Wenngleich mir Ausnahmen bekannt sind.;-)
Aber selbst wenn, wer wirft heute noch vor Lust seinen Hut in die Luft und ruft:
Hat Gesang doch auch noch Schwingen, nun, so will ich fröhlich singen.

Würde heute vielleicht zu merkwürdigen Blicken der Mitmenschen führen. Ein hütchenwerfender singender Mensch, der dem schönen Morgenstrahl entgegengeht.

Ja, bei dem Gedanken muss auch ich lächeln, eine Allee voller Hütlein werfender Menschen, die auf den Schwingen der Melodien, die sie singen, dem schönen Morgenstrahl entgegenfliegen.
Mancher würde sich wohl fragen, was die genommen haben?

Dabei kann es doch so einfach sein, wie es in dem Kanon heisst:
"Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König."

So lasst uns alle heute ein König sein
und an diesem Tag dem schönen Morgenstrahl entgegengehen.
Froh zu sein bedarf es wenig. Macht euch heute selbst zum König.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Rabenmutter schreibt am 22.04.2009 um 08:54 Uhr:Au ja, das stelle ich mir auch sehr lustig vor - aber schon allein die Vorstellung macht einem doch ganz fröhlich ums Herz... und genau damit mach ich mich jetzt zur Königin, und der strahlend blaue Himmel macht sowieso gute Laune - aller Widrigkeiten des Lebens zum Trotz :-)
  2. Seren_a schreibt am 22.04.2009 um 10:03 Uhr:Das erinnert mich an meinen Großvater und sein Harmonium und wie er die anderen um sich scharte und zusammen sind sie hinaus in die Natur und haben gesungen... und vielleicht wirklich Hüte geworfen vor Fröhlichkeit. Es gibt Fotos davon, wie sie zusammen im Gras sitzen und singen und lachen, die mich immer wieder faszinieren...so etwas gibt es in dieser Art heute nicht mehr. Sicher sind die Leute heute auch fröhlich... aber irgendwie nicht mehr so leicht, so unbeschwert - das waren sie damals trotz der schweren Zeiten...
  3. JOblogt schreibt am 22.04.2009 um 11:28 Uhr:*seinen hut mal in die luft wirft. yiiieeeepiiiie !
  4. Rochallor schreibt am 22.04.2009 um 17:48 Uhr:Das mach ich mal. Ich lern den Satz auswendig, den mit den Schwingen, und dann werfe ich meinen Hut in die Luft und... es muss ja nicht mitten in der Stadt sein, oder?
    Es sind so kleine Freuden zwischendurch, die mein Leben wertvoll machen.

    Serena, das stelle ich mir wirklich sehr schön vor. Schön und selten.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.