Gedanken oder Fragen

14.11.2010 um 18:56 Uhr

Schrei Gruppen in Hongkong

Sogenannte Shouting - Groups gibt es in Hongkong scheinbar etliche.
Hongkong, der Hafen der schönen Gerüche, eine Millionenmetropole.
Ich finde es immer wunderschön, zu sehen wie Blogigo User ihren Weg gehen, trotz aller Irrungen und Wirrungen, ihren eigenen Weg finden.
Vielleicht sogar ein Auslandssemester machen und über einen Blog uns (mich) an den Erlebnissen in diesen Ländern teilhaben lassen.

So wie jetzt eine Userin, die seit Jahren hier bei Blogigo schrieb, ein Auslandssemester in Hong Kong absolviert.
Unter Minorabroadhk2010 sind ihre Erlebnisse und Eindrücke nachzulesen.*klick*

Ich weiss jetzt, Hongkong zählt zu den sichersten Metropolen weltweit. Es gab im ersten Haljahr "nur" 300 Handtaschendiebstähle, was bei einer 7 Millionen Einwohnermetropole wahrlich nicht viel ist.
Rote Taxis sollte man meiden, eher die grünen nehmen. Sie nahm dennoch ein rotes Taxi und kam nach einer 1 1/2 Stunden Fahrt zu einem sehr niedigen Preis, heil an.
Eine Deutsche Bäckerei in Hongkong verkauft grüne Brötchen und auf dem Unicampus laufen fast so viele Katzen herum wie Studenten.
Und ja, sie wurde in den Uni Chor aufgenommen. Geht nur nach einem kurzem Vorsingen und auf den Aufnahmebescheid warten.
In der Katzen Group, die sich um die Katzen kümmert hat sie es nicht geschafft.
In eine der vielen Schrei-Gruppen will sie nicht, sondern eher eine Anti-Shouting-Group bilden.
Weiss jetzt nicht, wie das gehen soll?
Ob man dann gegen die anderen Schrei-Gruppen gegenan schreien muss, oder wie?;-)
Bemerkenswert finde ich auch, den späten Vorlesungsbeginn um 9:30 Uhr, das Leben welches später als hier anfängt und sich bis in die späten Abendstunden hineinzieht. Ist vielleicht auch der Hitze am Tage dort geschuldet.

Viele Fotos sind auf ihrem Blog zu finden, von den Eindrucksvollen Hochhäusern, von Tempel und auch von einem relativ güstigen Besuch in Thailand / Bangkok, wo ich mich über die Hostel und Taxipreise wunderte, die doch recht moderat ausfallen.
Schaut einfach mal rauf, auf den minorabroadcasthk2010 Blog..
Sind auch viele kulinarische Bilder dabei, bei dessen Anschauen ich Hunger bekam.;-)
Sah teils sehr lecker aus, auch wenn es überwiegend süss-sauer im Geschmack ist.
So, jetzt kann mir die Blogadresse auch nicht mehr verloren gehen, da sie hier festgehalten ist.
Wünsche dir noch viel Spass und schöne Erlebnisse dort in Hongkong, bis du zum Weihnachtsfest wieder zurückkommst.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.