Gedanken oder Fragen

15.11.2012 um 21:18 Uhr

Sonnenhungrig

Sonnenhungrig sind wir alle mal.
Gestern zeigte sich die Sonne den ganzen Tag lang.
Sie strahlte von einem blauen Himmel herab, wärmte sogar etwas.
Tauchte die schon braun gewordenen Buchenblätter in ein zauberhaftes Licht.

Doch der eher trübe Sonnenuntergang deutete schon darauf hin, es wird nicht so bleiben.

Nun ja. was soll es, wir haben November.
In der Nacht sanken die Temperaturen auf 2 Grad Minus. Der Dunst lies keinen Sternenschein hindurch.
So setzte es sich auch am heutigen Tage fort.
Den ganzen Tag Dunst und Nebel, der die Landschaft einhüllte, mit Sichtweiten unter 100 Meter.
Dazu kondensierte Feuchtigkeit, die heruntertropfte.
Grau, Grau, Grau, kein Fitzelchen Sonnenschein weit und breit.

Und dennoch hörte ich die Vögel singen und manchmal schimpfen, wenn die Eule herumflog, In den Bäumen versammelten sich die Krähen und Raben, flogen in Schwärmen schimpfend auf, wenn ein Raubvogel sich näherte. Mein Rahaab rufen erwiderten sie zwar, schienen es aber nicht sonderlich interessant oder bemerkenswert zu finden.
Ich glaube an der Artikulation muss ich noch etwas arbeiten. Sonst nehmen sie mich nicht für voll.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. meinepcwelt schreibt am 16.11.2012 um 16:26 Uhr:Habe gestern im Internet die Tagesschau - Wetterkarte gesehen ... Wolken über Deutschland, nix als Wolken. Schön ist das nicht.

    LG
    ~Anja~
  2. sternenschein schreibt am 17.11.2012 um 04:54 Uhr:Liebe Anja,
    ich hoffe ja, dass sich die Sonne doch noch ein bisschen sehenlässt, es vielleicht sogar wieder etwas wärmer wird.
    Zur Zeit habe ich Nachtfrost hier.;-(
    Liebe Grüsse

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.