Gedanken oder Fragen

23.08.2010 um 18:43 Uhr

Steinmeier spendet Niere für seine Frau

Als Politiker mag ich ihn nicht.
Frank Walter Steinmeier, ehemaliger Aussenminister und Kanzlerkandidat der SPD, jetzt Fraktionsvorsitzender.
Habe etliches gegen ihn geschrieben.
Denn Steinmeier war der Mitinitator der Hartz IV Gesetzgebung, die weite Teile der Bevölkerung ins Elend stürzte. Ebenso auch ein Befürworter der Rente mit 67, die einer faktischen Rentenkürzung gleichkommt. Zusammen mit Müntefering und Schröder der Ruinator der SPD.

Jetzt nimmt sich F.W. Steinmeier eine kurze Auszeit von der Politik.
Seine Frau leidet unter einer Nierenerkrankung, die sich derart verschlimmert hat, so dass sie nur noch mit einer Spenderniere zu retten ist.
Frank Walter Steinmeier will ihr seine Niere spenden, damit sie weiterleben kann. So zieht er sich für die Nierentransplantation für eine Weile von der politischen Bühne zurück.

Auch wenn ich ihn politisch nicht mag, so hat er doch vom menschlichen Aspekt her betrachtet meine Hochachtung für diesen Schritt, der seiner Frau das Leben retten und ermöglichen soll.
Ich wünsche beiden, F. W. Steinmeier und seiner Frau eine gute und baldige Genesung.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. aenne schreibt am 24.08.2010 um 06:54 Uhr:"Großartig" - Diese, meine, Hochachtung gilt allen Menschen, die für andere Menschen spenden und dies doch meistens tun, ohne einander zu kennen und das ganz im Stillen.
  2. sternenschein schreibt am 24.08.2010 um 20:31 Uhr:Liebe aenne,
    ja, es verdient in jedem Fall in dem jemand Organspender ist Hochachtung. Die Liste derauf Eratzorgane wartenden Menschen ist ja auch recht lang.
    Es ist wohl auch nicht so einfach, sich für einen Organspenderausweis zu entscheiden. Ist ja immer eine ganz individuelle Entscheidung.
    Ich selbst habe auch keinen. Habe im Moment noch die Einstellung, wenn, dann als ganzes beerdigt zu werden.;-)
    Wenngleich mein Grossvater mir früher immer ganz stolz erzählte, er stelle seinen Körper der Wissenschaft (Uniklink) zur Verfügung.
    Hörte sich für mich, als Kind, sehr merkwürdig an.
    Ein Jahr nach seinem Tod konnten wir dann seine "Überreste" beerdigen.
    Liebe Grüsse
    sternenschein
  3. AngelInChains schreibt am 25.08.2010 um 14:49 Uhr:Ich würde meinen, man muss noch zwischen einer Tot- und einer Lebend-Spende unterscheiden. Also ob man als Toter an Unbekannte organweise verspendet wird, oder ob man als Lebender sagt "XY bedeutet mir viel und braucht eine Spende, die ich entbehren kann, also gebe ich ihm das Gebrauchte".

    Ich würde, wenn medizinisch möglich, ein Organ, das ich nicht unbedingt (komplett) brauche, auch an jemanden spenden, der mir etwas bedeutet. Wobei ich glaube, meine Nieren (Was kann man eigentlich sonst lebend spenden?) sind ziemlich kaputt, da brauche ich beide :/ Aber das würde im Zweifelsfall ein Arzt entscheiden.
  4. aenne schreibt am 25.08.2010 um 17:13 Uhr:@sternenschein
    Ich habe auch keinen Organspendeausweis und kann mich auch nicht dazu durchringen. Ich denke auch, diese Entscheidung sollte jeder für sich selbst treffen, genauso, wie die Entscheidung zur Lebendspende. In diesem Fall weiß ich allerdings, dass ich dies für meine Kinder tun würde und auch für den Partner den ich wirklich liebte. (Ich hatte schon mal diesen Gedanken, weil das Gefühl der Liebe zu ihm so stark war.)
    Seit einigen Jahren bin ich als Knochenmarkspender registriert. Und ich würde gern helfen wollen.

    Diesen Kommentar möchte ich mal nutzen und uns allen Gesundheit und Wohlergehen zu wünschen. Denn unser Wohlbefinden ist doch in erster Linie an unsere Gesundheit gekoppelt.

    Liebe Grüße. aenne
  5. AngelInChains schreibt am 25.08.2010 um 20:18 Uhr:Danke, aenne!
  6. Nasoetwas schreibt am 26.08.2010 um 17:46 Uhr:@sternenschein, solche Gedanken gingen mir auch durch den Kopf als ich die Nachrichten hörte.

    Ich wünsche den Beiden noch ein langes gemeinsames Leben.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.