Gedanken oder Fragen

14.08.2012 um 16:31 Uhr

Sternschnuppennächte

Sie folgten direkt der Milchstrasse, die Sternschnuppen der letzten Nacht..
Ein wunderbar klarer Sternenhimmel leuchtete mir prachtvoll entgegen, so wie es diese Augustnächte an sich haben. Die Milchstrasse über mir gut zu sehen.
Und dann, huschte die erste Sternschnuppe vorbei, gerade als würde sie die Milchstrasse als Autobahn benutzen.
Drei Sternschnuppen sah ich staunend innerhalb der ersten Minute fallen. Genug Platz und Raum um ihnen Wünsche mitzugeben.

Im Märchen hat man immer drei Wünsche frei. Im Leben auch?

Wo soll ich denn hin mit meinen Wünschen?
Denn kurz darauf fielen noch zwei Sternschnuppen, zwar keine besonders hellen, mit einem langen Schweif, aber immerhin. 5 Sternschnuppen in so kurzer Zeit, da bleibt kein Wunsch offen. Ich habe doch keinen Wunschkatalog zur Hand. Wünsche wollen wohl bedacht werden, damit sie nicht zur unpassenden Zeit in Erfüllung gehen.

Da hat uns der zerfallende Komet Swift Tuttle mal wieder seine staubigen Hinterlassenschaften in diesen wunderbaren Augustnächten aufblitzen lassen und uns mit Sternschuppen beschenkt.

Thank you Stars.
Summte ich dann leise, als ich wieder hineinging.
Dieses wunderbare Lied geht mir nicht mehr aus dem Kopf, seit ich es auf dem Blog von

angelmagia/Thank you Stars gefunden hatte *klick*

Seit ich dieses wunderbare Lied von Katie Melua hörte, habe ich einen Ohrwurm in meinem Kopf und werde ihn auch nicht wieder los.;)
Und sage nur immer wieder "Thank you Stars"
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Puppy111 schreibt am 15.08.2012 um 07:27 Uhr:Mal abgesehen davon, dass die Erfüllung von Wünschen bei Sternschnuppenleuchten unreal ist - was wäre , wenn es funktionieren würde. Was würde... was müßte man sich wünschen ? Was wäre erfüllbar ? Soll man einen kleinen persönlichen Wunsch anbringen ( z.B. eine Prüfung bestehen oder dass im TV ein schönes Programm kommt) oder soll man größer an die Sache rangehen ? Z.B. Gesundheit und Erfolg und Glück. Oder soll man sich etwas Globales wünschen wie z.B. Frieden auf Erden oder dass niemand hungern soll ? Davon hätte man ja letzendlich auch etwas. Ach , wenn man es so recht überlegt: Bloß gut, dass man nicht vor der Qual der Wahl steht. Die Verantwortung wäre doch zu groß.
  2. Circe schreibt am 16.08.2012 um 10:55 Uhr:ich hab auch versucht die ganzen sternschnuppen zu fotografiern.... :((( garnicht so leicht
  3. sternenschein schreibt am 16.08.2012 um 17:02 Uhr:@Püppi111,
    stimmt, die Qual der wahl wäre schon gross.
    Frieden auf Erden und niemand muss Hunger leiden oder verhurngern auf der Welt, es wäre schon schön.
    Im Grunde ja ein so einfacher wunsch, dessen Erfüllung keine Probleme bereiten sollte. Und doch sind wir von diesem Zustand so weit weg wie nur irgendetwas.

    @Circe,
    habe auch noch iemals sternschnuppen fotografiert.
    Müsste man wohl mit einem Stativ und langer Belichtungszeit machen, dann könnte man vielleicht einige "Sternschnuppenstriche" auf dem Bild sehen. Fotos von Blitzen finde ich auch interessant. Habe aber auch noch keines gemacht.

    Liebe Grüsse
  4. angelmagia schreibt am 17.08.2012 um 23:45 Uhr:Es freut mich, dass dir das Lied so gefällt... Finde es auch einfach nur wunderschön.
    Es hat seit Jahren seine ganz eigene Bedeutung in meinem Leben und momentan passt es einfach mal wieder.

    Und so sage ich auch sehr oft "Thank you stars"...

    Ganz herzliche Grüße an dich, mein Lieber.
  5. Arydale schreibt am 19.08.2012 um 00:01 Uhr:Huhu Sternenschein!

    Passendes Thema von dir^^. Hab diese Woche, und gerade heute Abend, auch das ein oder andere Auge in den prachtvollen Sternenhimmel geworfen. Und geschnuppt hat es Anfangs der Woche bei mir auch. Einfach herrlich.

    Und dann lass ich doch gern mal wieder einen lieben Gruß an dich hier zurück.
    CU & bye Ary/SR

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.