Gedanken oder Fragen

21.12.2008 um 20:02 Uhr

Winteranfang

Stimmung: gut

Heute war die längste Nacht des Jahres.
Der Winter fängt an.
Für die Meteorologen ist der Winteranfang zwar schon am 1. Dezember, aber heute ist der kalendarische Winteranfang. Die längste Nacht und der kürzeste Tag des Jahres.

Aber hey, die Sonne kommt zurück.
Ja, sie kommt wirklich zurück, verschwindet nicht ganz. Die Tage werden wieder länger, die Nächte kürzer. Tag für Tag wird sie höher am Himmel stehen. Nicht mehr wie ein fahle graue Scheibe kaum über den Horizont kommen. Nein, sie wird wieder strahlen.

Und für mich fängt, in nur noch etwas über zwei Monaten, am 1.März der Frühling an. Da halte ich es mit den Meteorologen. Bin schon gespannt, ob dann schon die ersten Schneeglöckchen blühen werden. Ich freue mich darauf.
Doch noch ist erst einmal Winter.
Die Jahreszeit des Abschlusses und des Neubeginn
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. ZooStation schreibt am 21.12.2008 um 20:24 Uhr:Ist ja witzig - habe eben gerade auch meinen Moustard dazu gegeben. Ich glaube, ich überspringe den Abschluss und mache direkt mit dem Neubeginn weiter...;-)
  2. sternenschein schreibt am 21.12.2008 um 22:59 Uhr:@Zoostation,
    Nana, wir sollen auch keine Tage verschenken. *lach*
    Ihre Anzahl, für uns jedenfalls ist eine begrenzte. ;-)
    Aber dennoch, der Neubeginn hat schon was, steht uns ja auch frei wann wir damit anfangen. Also, Prosit Neujahr an dich. ;-)))
    Liebe Grüsse
  3. Shadowfax schreibt am 22.12.2008 um 13:42 Uhr:man muss den neubeginn oder den abschluß aber auch nicht unbedingt mit neujahr oder sylvester gleichsetzen
  4. sternenschein schreibt am 29.12.2008 um 07:18 Uhr:Hallo Shadowfax,
    das stimmt, Abschluss und Neubeginn kann man zu jederZeit vornehmen.
    Jeder Tag kann ein Neubeginn sein, wenn wir es wollen.
    Nur für viele ist es eben das neue Jahr. Was nehmen sich da manche alles vor.;-))
    Liebe Grüsse
    sternenschein
  5. Shadowfax schreibt am 29.12.2008 um 09:25 Uhr:und dann wirds nicht eingehalten hähä... ja so ist es leider allzuoft

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.