Lyriost – Madentiraden

23.01.2006 um 23:39 Uhr

Lapis philosophorum

von: Lyriost

Lapis philosophorum

Der Stein der Weisen, falls es ihn gibt, dürfte ziemlich glibberig sein, weil ihn noch nie jemand in der Hand gehabt hat. Die Bakterien sind ihm sicherlich näher als du und ich. Aber die sind ja auch ein paar Jahre älter als wir.

23.01.2006 um 15:48 Uhr

Über Verallgemeinerungen

von: Lyriost

Über Verallgemeinerungen

Eine verallgemeinernde apodiktische Aussage über das Obst verliert nicht ihre Apodiktizität dadurch, daß man einschränkend darauf hinweist, es gehe dabei nur um Mirabellen, Pfirsiche und Erdbeeren. Mandarinen meine man natürlich nicht – oder höchstens die in Dosen.

23.01.2006 um 15:32 Uhr

Schnee von gestern

von: Lyriost

Schnee von gestern

Der Schnee von gestern kommt als Regen wieder.

23.01.2006 um 11:07 Uhr

Aktuell

von: Lyriost

Aktuell

Nichts ist aktueller als der Drang zur täglichen Darmentleerung. Auch deshalb ist Darmverschluß leichter zu diagnostizieren als der Hirntod, denn der Denkdrang gehört nicht zu den elementaren täglichen Aktualitäten.

23.01.2006 um 08:44 Uhr

Jean-Remy von Matt oder Der Blick aus dem Turm

von: Lyriost

Jean-Remy von Matt oder Der Blick aus dem Turm

Der Montag ist ein geeigneter Tag für einen Blick aus dem Elfenbeinturm. Also setzt der Elf ein Bein vor das andere und tritt vorsichtig ans mit Luzidol geputzte Fenster. So sauber die Scheiben auch sind, viel sieht er nicht, denn die Welt außerhalb des Turms bibbert im Rauch. Viel Rauch um nichts, denkt er, wendet sich ab, macht es sich an seinem Schreibtisch gemütlich, soweit man es sich an einem Schreibtisch gemütlich machen kann, und läßt seine Blicke über die endlosen virtuellen Klowände des Internets schweifen. Und bevor er dann matt wird vom vielen Rauch um von Matt, dem virtuellen Rauch um den Tanz des Schweizer (möchte gern) Werbediktators Jean-Remy, denkt er: Viel Rauch um nichts, wendet sich ab, wirft den Schweizer Käse  in die Toilette, spült und geht seiner elfenbeinernen Wege.

Morgen ist wieder ein Tag zum Rauchen auf dem Klo. Und zum Wändebeschmieren. Aber das ist ja fast dasselbe.

23.01.2006 um 00:00 Uhr

Hybris

von: Lyriost

Hybris

Wenn der Erwachte
schläft träumt er
er wäre erwacht
so merkt er nicht
daß auch er nur
ein Mensch ist
der träumt
vom Schlaf
der andern
Nichterwachten