Lyriost – Madentiraden

29.07.2009 um 13:07 Uhr

Verlogenheit

von: Lyriost   Kategorie: Gedanken

Verlogenheit allüberall

Einer Ministerin Privilegien zu geben und die Frau zu geißeln, wenn sie diese Vorrechte nutzt und die Geißelung ins politische Kalkül paßt, das ist genauso verlogen wie die Polizeiaktion, bei der ein Bordell geschlossen wird, weil der Betrieb nach Ansicht von Politikern gegen die "Menschenwürde" (und wohl auch gegen die Moral, CDU-Petke: "Höhepunkt der Unmoral") verstoße. Daß man die Frauen, die in dem Etablissement nicht nur arbeiten, sondern auch wohnen, nach der Schließung einfach auf der Straße stehen läßt, scheint mit dieser Interpretation von "Menschenwürde" und "Moral" allerdings ohne weiteres vereinbar zu sein. Ein gewisser Herr Schirmbeck, ebenfalls von der CDU, sprach im Zusammenhang mit der Dienstwagen-Affäre, die keine ist, gar von "gesundem Volksempfinden", das abhanden gekommen sei.

Zum Glück ist das "gesunde Volksempfinden" nicht mehr ganz so verbreitet, wie es mal war.

Gesundes Volksempfinden   

18.07.2009 um 14:17 Uhr

Reife

von: Lyriost   Kategorie: Aphorismen

Reife

Man ist niemals zu reif für sein Alter, aber oft zu jung für seine Falten.