Lyriost – Madentiraden

29.08.2014 um 12:02 Uhr

Heimliches Propagandaministerium?

von: Lyriost

Heimliches Propagandaministerium?

Wer die Berichterstattung in den deutschen Medien zum Ukraine-Konflikt aufmerksam und kritisch verfolgt, ist erstaunt darüber, wie von FAZ („Putins Krieg“) bis taz („Russen nehmen Grenzstadt ein“), ZEIT („Russische Invasion“) Focus sowieso („Hier marschieren russische Soldaten über die Grenze“) der Gleichtakt eingehalten wird, und das ganz ohne sichtbaren Taktgeber. Eine sich selbst reproduzierende Lügensymphonie. (Da erscheint ja die Stimme Russlands ausgewogener.) Und das ganz ohne einen Dirigenten im Propagandaministerium. Gibt es vielleicht längst wieder ein geheimes Ministerium dieser Art? Schwingt da ein Verehrer von Onkel Goebbels den Taktstock, der es den Russen mal so richtig zeigen will, oder ist es nur Onkel Sam, der aus der Ferne die Strippen zieht, weil er seine faktische Weltherrschaft nicht nur mit Rating-Agenturen zementieren kann?

Objektivere Berichterstattung:

Nachdenkseiten
Telopolis

Noch etwas Hintergrund

Als die ZEIT sich noch um Ausgewogenheit bemühte ...

Putinversteher

OSZE

MH17

Offener Brief

Die Rolle der USA

Ganser über Propaganda

Mearsheimer & Co.

Waffenstillstand?

Augstein

ARD

Manöver

Hakenkreuze

"Invasion"

Sanktionen

Völkerrecht