Lyriost – Madentiraden

17.06.2017 um 12:36 Uhr

Innenminister?

von: Lyriost

14.06.2017 um 10:49 Uhr

Jeder Zeit gemäße Frage

von: Lyriost

Jeder Zeit gemäße Frage

Ist die Geistlosigkeit der Macht Folge oder Ursache der Machtlosigkeit des Geistes?

11.06.2017 um 23:06 Uhr

S(p)innerei

von: Lyriost

S(p)innerei 

Über Sinn zu sprechen, ohne Sinn zu definieren, hat keinen Sinn und macht auch keinen. Über Sinn zu sprechen, wenn man Sinn definiert hat, hat noch weniger Sinn, denn dann ist Sinn entweder als Unsinn entlarvt oder zum Zweck geworden. Das Konzept Sinn ist nichts weiter als Spinnerei, ein Wunschmodell von kognitiv Ambitionierten und emotional Überforderten mit dem Ziel der Selbstaufwertung von bewußt Existierendem und der Projektion eigener Konzepte auf nicht bewußt Existierendes. Man muss (sich) irgendwie die Zeit und den Horror vacui vertreiben.

04.06.2017 um 13:04 Uhr

Unreine Vernunft

von: Lyriost

Unreine Vernunft

Daß wir uns so schwertun, unser Wissen über den Menschen, sei es nun historischer, psychologischer oder philosophischer Provenienz, bei uns selbst, an uns selbst anzuwenden, so frage ich mich, ist das nun ein im Wissen angelegter Mangel oder eher eine Charakterschwäche?

02.06.2017 um 23:51 Uhr

Leise Lieder

von: Lyriost

Leise Lieder 

Manchmal denkst du
es schwände verschwände
das ahnende Sehnen

im bröckelnden Schutt
zerrieben vom Hämmern 
glanzloser Tage

erschlagen vom
Lärm der Leere

Doch wenn es still
wird zur Nacht
hörst du es klingen

siehst du es leuchten
fühlst du es zittern
hörst du es singen 

die Sehnsucht haucht
ihre Lieder