Lyriost – Madentiraden

06.02.2018 um 09:44 Uhr

Anpassung als Leistung

von: Lyriost

Anpassung als Leistung

"Wer nicht in die Welt paßt, ist immer nahe daran, sich selbst zu finden. Wer in die Welt paßt, findet sich nie, aber er wird Nationalrat."
So eine Bemerkung von Hermann Hesse, die seit vierzig Jahren so etwas wie ein Lebensmotto für mich ist.

Dagegen sprach Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, in einem Radiointerview von der Anpassungsleistung der Ostdeutschen, die nicht gewürdigt werde, vom "richtigen Leben im falschen", das diese geführt hätten.

Er meint damit nicht etwa die nur teilweise gelungene Anpassung an die neue politische Umgebung nach 1989, nein, er meint das Duckmäusertum während der Zeit des Versuchs, in Deutschland einen wegweisenden Spießersozialismus aufzubauen.

Nationalrat ist er nicht geworden, der Herr Krüger, aber immerhin Präsident.

Gute Anpassungsleistung.  

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenWolfsgeheul schreibt am 06.02.2018 um 09:48 Uhr:Gutes Zitat!

    Wer in die Welt passt, der wird zur sehr von seiner Selbstfindung abgelenkt!

    Einzelgänger haben viel mehr Zeit, um über sich und das Leben nachzudenken und werden damit auch eher in der Lage sein, gesellschaftliche Entwicklungen aus der Distanz zu beobachten und Kritik an Fehlentwicklungen zu üben!

    Schönen Tag,
    Wolfsgeheul
  2. zitierenLyriost schreibt am 07.02.2018 um 13:04 Uhr:Schon richtig. Aber zum selbständigen Denken muß man nicht zwangsläufig Einzelgänger sein. Es reicht eine kritische Grundeinstellung.

Diesen Eintrag kommentieren