Lyriost – Madentiraden

24.10.2011 um 19:53 Uhr

Das Ende am Anfang (des Wortes)

von: Lyriost

Das Ende am Anfang (des Wortes)

Es gab Zeiten, da war DIE ZEIT eine durchweg gute Wochenzeitung. Das ist schon eine Weile her. Heute liest man Artikel wie den von David Hugendick über den Einfluß apokalyptischer Stimmungen auf den Präfixgebrauch. Lange nichts Lächerlicheres mehr gelesen. Man hört förmlich Pferdegeräusche im Hintergrund, aber es sind nicht die Pferde der Apokalyptischen Reiter, die da zornig schnauben, sondern die Kolleginnen in der Redaktionsstube, die amüsiert vor sich hin wiehern.

DIE ZEIT

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenGretchen schreibt am 26.10.2011 um 00:53 Uhr:Hallo, Lyriost,
    habe mir in diesem Moment eine Felldecke über meinen nackten Körper gelegt. Mir ist sehr kalt.

    Deine Worte wärmen mich, und davon will ganz ich mich lassen beschenken.

    Deine
    Gretchen
  2. zitierenGretchen schreibt am 26.10.2011 um 13:23 Uhr:Grüße Dich, Lyriost

    Hatte beim Hochladen Probleme. Bin erstaunt, daß mein kleiner Kommentar gleich zweimal hier steht. Tut mir leid.
    Ich bekomme keine Bestätigung, daß mein Gast-Kommentar gespeichert ist. Wenn's also nochmal schief geht, sei mir nicht böse.

    Lösch sie ruhig. Ich weiß nicht, was mich in den frühen Morgenstunden gepackt hat. Wollte mich einfach mal bei Dir melden und Dir sagen, daß mich Deine Arbeit hier interessiert und ab und zu bei Dir vorbeischaue.

    Bist Du umgezogen oder habe ich da was falsch verstanden?

    Vorab: Danke für Dein Verständnis.

    Grüße
    Gretchen
  3. zitierenLyriost schreibt am 26.10.2011 um 14:30 Uhr:Hallo, Gretchen, schön, daß du mal wieder hier warst. Ja, ich bin umgezogen, das hast du richtig verstanden.

    Liebe Grüße
    Lyriost

Diesen Eintrag kommentieren