Lyriost – Madentiraden

05.05.2015 um 16:21 Uhr

Die sinkende Bevölkerung

von: Lyriost   Kategorie: Gedanken

Die sinkende Bevölkerung

„Deutschlands Bevölkerung sinkt“, ist auf tagesschau.de zu lesen. Das verwundert mich. Schiffe sinken gelegentlich, das ist bekannt, aber nicht die Bevölkerung. Es sei denn, sie befindet sich an Bord dieser Schiffe. In diesem Fall sinkt sie mit, jedenfalls dann, wenn zuwenig Westen vorhanden sind und sie nicht schwimmen kann, die Bevölkerung.

Vielleicht ist das Ganze nur ein sogenannter Druckfehler, denn gemeint ist möglicherweise: „Deutschlands Bevölkerung singt.“ Doch weshalb sollte die Bevölkerung singen? Etwa wegen des angeblichen Abbaus von „aufgestautem Nachholbedarf“ im selben Beitrag? Bedarfsstau ist ja witzig als Denkpirouette, aber wie soll man sich das vorstellen? Tatsächlich ist es doch so, daß durch einen Stau der bedürftigen und unbefriedigten Interessenten ein Nachholbedarf entsteht. Das ist aber nicht dasselbe wie „aufgestauter Nachholbedarf“.

Am besten wäre, wenn der Schreiber versänke, vor Scham im Boden (was jedoch nicht geht, weil der Boden zu hart ist), wegen seiner offensichtlichen Unfähigkeit, durch bewußtes Denken zu klaren Formulierungen zu gelangen. 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenFrau_VonUndZu schreibt am 05.05.2015 um 18:09 Uhr:Ich glaube ja, die Bevölkerung stinkt... zumindest bei einem Teil derselben kam es mir heute so vor. Nein, es WAR so!

    Über sich plötzlich auftuende Löcher im Boden lese ich immer wieder. Wahrscheinlich müssen Scham, Loch und der Verfasser nur zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein - und schon versinkt er im Boden ;-)

  2. zitierenLyriost schreibt am 05.05.2015 um 19:05 Uhr:So warm war es heute doch nun auch wieder nicht.

Diesen Eintrag kommentieren