Lyriost – Madentiraden

30.05.2017 um 11:14 Uhr

Es wahrheitet sehr

von: Lyriost

Es wahrheitet sehr

Ist es nicht die volle Wahrheit, daß die meisten, wenn nicht alle Wahrheiten Halbwahrheiten sind? Und sind nicht sehr viele, zu viele Wahrheiten in Wirklichkeit nichts anderes als geschmückte Lügen? 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenZwischenweltler schreibt am 30.05.2017 um 12:12 Uhr:Ich finde diese Terminologie etwas unlogisch, lieber Lyriost.
    Wenn die Lüge das Gegenteil von Wahrheit ist und es dazwischen beliebig viele Graustufen gibt, dann wäre für mich das Äquivalent zur Halbwahrheit die Halblüge. Dazu braucht es keine Ausschmückung - die Halblüge wird damit nicht zu einer besseren Halbwahrheit und umgekehrt ebenso wenig.
    Bliebe die Frage, ob wir uns mit einer Halbwahrheit wohler fühlen als mit einer Halblüge. Inhaltlich dürfte das ohne Belang sein, aber die menschliche Psyche schreit ja gerne nach Selbstbetrug.
  2. zitierenLyriost schreibt am 30.05.2017 um 14:58 Uhr:Lieber Zwischenweltler, ich habe doch hier nicht und auch sonst nirgendwo behauptet, die Lüge sei das Gegenteil von Wahrheit. Nach deiner Logik müßten Halbwahrheit und Halblüge, so meine ich, identisch sein, das heißt den exakt gleichen Grauwert besitzen. Aber ist das tatsächlich so? Ich denke, es gibt große Unterschiede zwischen beidem – und sei es nur wegen der Intention des Benutzers.

    Ein Beispiel:
    Hauptsache, russisch

    Russische Pflegemafia soll Kassen um Milliarden betrogen haben, Focus
    Russische Pflegemafia soll Betrugsnetzwerk unterhalten, Frankfurter Rundschau
    Rund 230 überwiegend russische Pflegedienste stehen im Verdacht ... Die Welt
    russisch-eurasische ... Der Spiegel
    230 russische Pflegedienste unter Betrugsverdacht, FAZ
    Russische Pflegedienste plündern deutsche Sozialkassen, Bayrischer Rundfunk
    und so weiter und so fort, unisono

    Tatsächlich handelt es sich bei den Betrügern wohl vor allem nicht um russische, sondern um russischsprachige (Ukrainer großzügig mitgerechnet) Kriminelle mit zumindest überwiegend deutscher Staatsbürgerschaft (etwa Russlanddeutsche, Heimkehrer ins Reich), die zusammen mit kriminellen deutschen Ärzten und kriminellen deutschen Apothekern unser Sozialsystem ausplündern. Allein in NRW und Berlin haben 131 derartige Unternehmen ihren Sitz. Gehören NRW und Berlin zu Russland?

    Ist das Ganze jetzt eine Halbwahrheit, eine Halblüge oder etwas anderes? Und wenn ja, was?

    Siehe auch hier:
    https://www.freitag.de/autoren/30sec/jeder-schuss-ein-russ
  3. zitierenZwischenweltler schreibt am 30.05.2017 um 17:06 Uhr:Ich bin eher abstrakt an Deinen Eintrag herangegengen. Was Du konkret im Hinterkopf hattest, konnte ich nicht wissen.
    Nach meiner Auffassung (als Ingenieur, nicht als Philosoph ;) ) ist die Lüge tatsächlich das Gegenteil der Wahrheit, womit Deine obigen Beispiele Halblügen und Halbwahrheiten gleichermaßen sind.
    Was (und wem) würde es denn nützen, Halbwahrheiten als ausgeschmückte Lügen zu bezeichnen? Und wäre denn dann die Halbwahrheit weniger schlimm?
    Im Grunde verbreitet unsere Presse doch ohnehin nur ausgeschmückten Nonsens.
    Glauben kann man denen schon lange nicht mehr... und wörtlich nehmen gleich gar nicht.
  4. zitierenLyriost schreibt am 30.05.2017 um 18:14 Uhr:Das hatte ich nicht im Hinterkopf, lieber Zwischenweltler, ich fand nur, derartige Propaganda eigne sich gut als Beispiel.

    Aber auch das, was nicht gelogen ist, ist noch lange nicht wahr. Sowenig wie all das, was nicht wahr ist, eine Lüge ist. Wäre es eine Lüge, wenn der Pfarrer zu mir sagte: Gott liebt dich? Wäre es wahr, wenn ich sagte: Gott liebt mich nicht. Solche Aussagen haben sicher schon deshalb keinen Wahrheits- bzw. Unwahrheitswert, weil die Prämissen, auf denen sie stehen oder herumhüpfen, dubios sind.

    Wahr ist, daß die Temperatur in meinem Arbeitszimmer etwa 25,9 Grad beträgt, vorausgesetzt, daß mein Thermometer korrekt arbeitet und ich richtig abgelesen, nicht gelogen habe oder in der Küche sitze. Nicht wahr ist, daß es mäßig warm oder heiß ist. Oder gar kalt.
  5. zitierenZwischenweltler schreibt am 30.05.2017 um 18:39 Uhr:Ach, diese Diskussion könnten wir sicher in den Exzess treiben. :)))
    Es ist nicht wahr, dass in Deinem Arbeitszimmer 25,9 Grad herrschen, denn in dem Moment, wo Du die Anzeige abliest, könnte sich die Temperatur bereits verändert haben. Es ist für uns Menschen einfach nur praktisch und bequem, an Wahrheiten zu glauben, aber absolute Wahrheit gibt es nicht, also auch keine absoluten Unwahrheiten. Die Dinge verändern sich in jedem Moment, in welchem wir sie beobachten. Wer wollte also festlegen, welcher davon der Moment ist, eine Wahrheit zu definieren?

  6. zitierenLyriost schreibt am 30.05.2017 um 18:45 Uhr:Wenn das alles mal wahr ist ... ;-)
  7. zitierenZwischenweltler schreibt am 30.05.2017 um 18:46 Uhr:Ganz sicher nicht!!! :)

Diesen Eintrag kommentieren