Lyriost – Madentiraden

16.08.2017 um 14:22 Uhr

FOCUS-Online: Kommentar abgelehnt

von: Lyriost

"FOCUS-Online: Kommentar abgelehnt  

Ihr Beitrag: So ist es

Ja, Dummheit, wie jeder Rassismus. Damit es auch genügend Zeichen sind, sage ich es noch mal: Ja, Dummheit, wie jeder Rassismus.

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.


Ihr Beitrag: Leider Unsinn

Wir bitten unsere denkschwachen Kommentatoren vor der Bildung von Analogien jemand Denkfähigen zu fragen, ob die beim Denkversuch generierte Analogie treffend, zutreffend und nicht etwa völliger Humbug ist.

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht."

Offensichtlich dürfen bei Focus-Online nur noch Schwachköpfe und Rassisten Kommentare abgeben. Und offensichtlich sind Administratoren (oder zumindest einer dort) nicht der Meinung, daß Rassismus per se Dummheit ist, sondern eine legitime Denkweise. Kritik an solcher Denkweise dagegen nicht.

Focus-Online

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenSweetFreedom schreibt am 16.08.2017 um 14:40 Uhr:Mein Kommentar dazu: Traurig.
    Ich komme oft erst zu spät zu manchen Diskussionen und dann liest man oft: "Kommentare geschlossen". Ja, o.k., aber warum darf ich die abgegebenen nicht mehr lesen?
    Das ganze nennt sich Zensur.
    Lieben Gruß an Dich
    S.F.
  2. zitierenLyriost schreibt am 16.08.2017 um 15:03 Uhr:Bei "Tagesschau online" sind oft nur zwei, drei Kommentare abgegeben worden – und schon wurde die Kommentarfunktion abgestellt. Bei "Focus" und anderen kann man das nicht direkt als Zensur bezeichnen, weil das private Verlage sind und die natürlich ein Hausrecht haben (wie auch ich hier) und nicht alles dulden müssen. Bei öffentlich-rechtlichen Seiten sieht das schon anders aus, denn die werden ja von uns allen (zwangs)finanziert.

    Liebe Grüße zurück
  3. zitierenGrafKroete schreibt am 16.08.2017 um 15:14 Uhr:Kenn ich ......... leider waren Deine Kommentare zu gut!!! Wie kannst Du auch solche Worte aneinaderreihen, bedenke das Abitur von heute entspricht dem Hauptschulabschluss vor 30 Jahren und das Volk, dass focusiert doch lieber schnelle Frauen und schöne Autos.
  4. zitierenZwischenweltler schreibt am 16.08.2017 um 15:16 Uhr:Kommentare und Diskussionen sollen doch der Meinungsfindung und -präzisierung dienen, oder nicht?
    Und wenn das nicht erwünscht ist - weil z.B. der Ursprungsbeitrag von Gott persönlich stammt -, dann sollen die doch die Kommentarfunktion gar nicht erst freigeben. Sie mittendrin abzuschalten oder einzelne Kommentare auf unqualifizierte Weise zu sperren, muss ja zwangsläufig das Gefühl von Zensur oder Meinungsdiktatur aufkommen lassen.

    Gute Nacht, Deutschland!

Diesen Eintrag kommentieren