Lyriost – Madentiraden

27.11.2007 um 10:26 Uhr

Fluchtwesen

von: Lyriost   Kategorie: Gedanken

Fluchtwesen

Menschen sind Fluchtwesen. Die weniger Phantasievollen fliehen vor der Realität, die sie als bedrückend empfinden, in virtuelle Träume und Phantasien, die Phantasievolleren hingegen suchen ihr Heil in der Realität, um sich selbst vor ihren verborgenen Träumen und Phantasien zu beschützen, denen sie ausgeliefert sind – und die sie als nicht realisierbar oder nicht realisierenswert betrachten –, und zu verhindern, daß diese Gestalt annehmen. Die sogenannte Realität ist eine kollektive Phantasmagorie von Individualphantasien.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenkanzleirat10 schreibt am 31.12.2007 um 08:07 Uhr:die freiheit der phantasie ist keine flucht in das unwirkliche.sie ist kühnheit und erfindung.
  2. zitierenLyriost schreibt am 31.12.2007 um 15:12 Uhr:Aber wenn's zu kühn wird, hilft nur die Flucht vor der Phantasie. ;-)
  3. zitierenperenike schreibt am 08.01.2008 um 12:39 Uhr:ach was - was hilft ist die flucht in die phantasie. Augen zu und tun was dir spass macht - RIIIIIIIIISSSSSSSSSSIKOOOOOOOO

    :)
  4. zitierenreblaus schreibt am 04.02.2008 um 23:48 Uhr:die realität ist doch viel interessanter - gibt es sie, oder ist sie auch nur ein produkt meiner phantasie?
  5. zitierenLyriost schreibt am 05.02.2008 um 00:01 Uhr:Was heiß "auch" und was "nur"? Klar gibt's die. Auch Phantasie ist Realität.
  6. zitierenjörg schreibt am 09.01.2013 um 14:10 Uhr:Flucht macht dann einen Sinn, wenn sie angebracht ist. Und hier unterscheiden sich die Menschen. Auch weil die Ängste die einer hat, ganz unterschiedlich sind. Flucht kann durchaus eine akzeptable Lösung eines unmittelbaren Problems sein. Der Mensch ist kein Primat (wie ich das eben unter dem Begriff "Fluchtwesen" woaders gelesen habe) sondern ein geistbegabtes Wesen aus Körper, Geist und Seele und ein (wenn auch gefallenes) Geschöpf Gottes. Phantasie ist durchaus schön und sinnvoll, aber sie wird mit geistlichen Informationen, die außerhalb unseres Verstehens und Erkennens sind, zu weit mehr als einer Flucht oder Verdrängungstherapie. Solche Informationen (wie wir sie in der Bibel erhalten) helfen uns mittels des Glaubens etwas zu verlassen, was uns schadet (Unglaube, Sünde, Lüge) und hinzufinden zu dem, was unserer Seele Frieden und Freiheit schenkt (Vergebung der Sünden durch Jesus Christus, Wahrheit und ein Lebenssinn - u. ziel.).

Diesen Eintrag kommentieren