Lyriost – Madentiraden

29.05.2008 um 09:54 Uhr

Gysi und kein Ende

von: Lyriost   Kategorie: Statements

Gysi und kein Ende

War es nicht schon immer so
daß die Stotterer dem Redner
sein Talent neideten
kommt er ins Straucheln
durch das gestellte Bein
tönt der Weckruf
und die Hinterbänke
beginnen zu knarren
auch in die dicksten Hintern
kommt Bewegung
und die müdesten Schenkel
röten sich vom Schlag
der schmutzigen Hände
mit den Schmauchspuren
gewaschen in Unschuld zwar
doch so sauber und rein
wie die gewendeten Herzen:

Ich bin klein
mein Herz ist rein
der andre aber
ist ein Schwein

ZEIT


Diesen Eintrag kommentieren