Lyriost – Madentiraden

23.09.2009 um 15:04 Uhr

Hungertücher

von: Lyriost   Kategorie: Gedanken

Hungertücher

Wie zu hören ist, sollen nach der Bundestagswahl unentgeltlich schmucklose linnene Hungertücher an alle ausgegeben werden. Da jedoch der Etatansatz voraussichtlich nicht ausreichen wird, um der gesamten Bevölkerung solche Schmachtlappen zukommen zu lassen, werden die Bezieher hoher und höchster Einkommen gebeten, sich selbst mit diesen traditionsreichen Sakralkunstwerken zu versorgen. Die Finanzverwaltung teilte mit, daß die Anschaffung von Hungertüchern als Sonderausgabe von der Steuer abgesetzt werden kann. Dabei wird auch der Kauf kunstvoller Tücher aus edelstem Material steuermindernd Berücksichtigung finden.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenDieRoteZora schreibt am 23.09.2009 um 15:19 Uhr:hungerleider können vorsorgen und sich bereits jetzt mit einem hungertuch eindecken. die discounter haben bereits für november entsprechende angebote vorbereitet.
  2. zitierenGretchen schreibt am 24.09.2009 um 12:48 Uhr:Eine Abfuhr gegen die Wohlbetuchten, aber wo bleibt das Mitfühlen mit den Minderbetuchten?
    Doch Dein Biß hat's in sich; und möge diesen treffen nur, welche den Schmerz fühlen sollen, um barmherziger zu werden, wenn es nach der Uhr der Geschichte nicht schon zu spät dafür ist.

    Liebe Grüße
    Gretchen
  3. zitierenGretchen schreibt am 24.09.2009 um 20:45 Uhr:ZU 2: dritte Zeile: "diese" ... okay, verzeih mir.
  4. zitierenGretchen schreibt am 24.09.2009 um 20:53 Uhr:Wünsche Dir, lieber Lyriost, eine gute Nacht.

    Träume süß.

    Gretchen
  5. zitierenLyriost schreibt am 25.09.2009 um 08:58 Uhr:Ich bin ne Woche nicht da. Alles Liebe
  6. zitierenGretchen schreibt am 25.09.2009 um 19:22 Uhr:Auch Dir alles Liebe, Lyriost, und gib auf Dich acht.

    Übrigens hatte ich mich oben (in 3) falsch verbessert: "diesen" (in 2) stimmt nämlich. Doof.

    Komm gesund wieder zurück.
    Dein Gretchen

Diesen Eintrag kommentieren