Lyriost – Madentiraden

09.11.2009 um 19:53 Uhr

Keine Begegnung

von: Lyriost   Kategorie: Gedichte

Keine Begegnung

Von Nord nach Süd
die Himmelskarawanen
herbstgoldumrahmter Kranichflug
nomadengleiche Pilgerscharen

Werden kaum müd
ziehn schrill die Bahnen
trompetenlaut ihr Atemzug
das Flügelschlagen zielerfahren

von Süden nur zwei schlappe Riesen
die donnerplump herniedersinken
im kühlen Stahl nervöses Blinken
am Waldrand warten still die Wiesen

 

inspiriert durch "Flugbahnen"

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenGretchen schreibt am 09.11.2009 um 22:44 Uhr:Sehr schön gesehen und erkannt, getroffen, gewogen und wohl gesetzt .. , gefällt und spricht zu mir.., Lyriost


    Gute Nacht Dir
    Gruß
    Gretchen
  2. zitierenGretchen schreibt am 10.11.2009 um 13:22 Uhr:Grüße Dich, Lyriost. Hoffe, Du hast Herrn Claßen nicht all zu sehr verunsichert. Aber Dein Gedicht hat eine positive Wucht und vermittelt, aus einem Nachdenken erwachsen zu sein ..

    Liebe Grüße
    Gretchen
  3. zitierenGretchen schreibt am 10.11.2009 um 17:15 Uhr:Nein, war blöd mein 2. Kommentar, bitte entschuldige, Lyriost. Ich meinte nur, es ist mehr als bloße Gedankenlyrik. Manches in Deiner Lyrik scheint mir aus der Beobachtung und der Erfahrung heraus entstanden zu sein. ..

    Die Überschrift .. Spielst Du vielleicht auf den Gegensatz: hier Menschenwerk und dort Natur an? Das Menschenwerk als kalte und ungrazile Prothese, welche ein ungeschicktes Nachbilden der Natur als Zweck vorgibt. Die stark gewählten Bilder "Himmelskarawane" und "schlappe Riesen" sprechen jedenfalls so zu mir. Eine sehr schöne Dissonanz, die keine Sentimentalität duldet ..
    sehr gut. Danke.

    Gretchen
  4. zitierenGretchen schreibt am 11.11.2009 um 14:10 Uhr:.. hätte diese noch gern gehabt, aber vielleicht bist Du wieder in dem schönen Italien, bei Dante ..

    Wünsche Dir, Lyriost, viele lyrische Stunden und so schöne Gedichte wie das da oben.

    Liebe Grüße
    Gretchen
  5. zitierenLyriost schreibt am 11.11.2009 um 19:59 Uhr:Liebe Gretchen, Dank für Wünsche und Grüße, leider kann ich nicht immer, wie ich will, muß rackern. Zuwenig Spenden. ;-)

    Dir einen schönen Abend
    Ly

Diesen Eintrag kommentieren