Lyriost – Madentiraden

21.11.2014 um 10:46 Uhr

Kolumnenblabla über Büroblabla

von: Lyriost

Kolumnenblabla über Büroblabla

Johanna Bruckner schreibt in der Süddeutschen über informellen Dresscode im Büro:

„... Anschließend folgt dann bei Frisur wie Klamotte dasselbe Urteil: 'Mutig, gefällt mir!' Wobei sich der hintere Satzteil ausschließlich auf das voranstehende Adjektiv bezieht. Mutig will schließlich jeder sein, die perfekte Antwort also.“

Wenn das so wäre mit dem ausschließlichen Bezug, was soll dann das Komma hinter dem Adjektiv? Es müßte doch richtig heißen: Mutig gefällt mir. Also alles wieder mal nur zurechtgebogenes Blabla. 

SZ

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenZebulon schreibt am 21.11.2014 um 17:35 Uhr:Es ist ein verkürztes "Mutig, mutig, mein Junge! ... Das gefällt mir."
  2. zitierenLyriost schreibt am 22.11.2014 um 11:30 Uhr:Lieber Zebulon, auch Ellipsen lassen sich nicht so beliebig füllen, daß aus zwei Aussagen eine wird und aus einem Ausspruch gleich zwei Sätze. In deinem Beispiel wird nicht deutlich, worauf sich das von dir hineingeschobene "das" bezieht. "... gefällt mir" kann sich (eine Aussage) ausschließlich auf "mutig" beziehen, muß aber nicht. Es kann doch genausogut heißen: Das Outfit gefällt mir, und du bist mutig, so etwas zu tragen. Zwei Aussagen. Da kann man mal wieder sehen, wie wichtig Zeichensetzung ist.
  3. zitierenZebulon schreibt am 22.11.2014 um 15:23 Uhr:Wohl wahr.

    "Wir essen, Opa!"

    "Wir essen Opa!"

    :-)
  4. zitierenbeastlover schreibt am 25.11.2014 um 08:49 Uhr:scheinbar immer eine frage des standpunktes und des verstehens.
  5. zitierenLyriost schreibt am 25.11.2014 um 09:12 Uhr:... des Geschmacks ... ;-)
  6. zitierenbeastlover schreibt am 25.11.2014 um 09:17 Uhr:mariniert geht alles :-)

Diesen Eintrag kommentieren