Lyriost – Madentiraden

03.02.2015 um 21:50 Uhr

Konzeptschwärmerei

von: Lyriost

Konzeptschwärmerei

Da reden sie stundenlang über Konzeptkunst, und keiner kommt auf die Idee, sich den Begriff genauer anzuschauen, was zur Folge hätte, daß sie den „weißen Schimmel“ so laut könnten wiehern hören, wie sie ins Schwärmen von der künstlerischen Idee geraten, deren Ausführung sekundär sei und hinter der Genialität der jeweiligen kognitiven Zangengeburt zurücktreten müsse. Als wäre die geistige Hervorbringung, das intellektuelle Erbrechen per se nicht nur bereits Kunst, sondern gar eine der höheren Art.

Auch der den Hirsch über dem Sofa gemalt hat, hatte ein Konzept. Nicht nur der, der Konservendosen anknickt und falschrum in Form eines Sofas aufstapelt. Oder aufstapeln läßt.

Blöde Konzepte sind noch keine Kunst, auch nicht – oder schon gar nicht –, immer noch nicht, wenn ein Sofa eine Rolle spielt.


Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenGoweni schreibt am 03.02.2015 um 23:10 Uhr:Hach, tut das gut zu lesen. Danke. Jetzt kann ich erlöst ins Bett gehen.
  2. zitierenLyriost schreibt am 04.02.2015 um 00:24 Uhr:Betten taugen besser zum Schlafen als Sofas, das stimmt. Aber die Erlösung kommt erst durch den Schlaf.
  3. zitierenZebulon schreibt am 04.02.2015 um 01:12 Uhr:Der, der den Hirsch über dem Sofa gemalt hat, hatte kein Konzept, er beherrschte nur sein Handwerk.
    Denn er hat nicht darunter geschrieben "Das ist kein Hirsch."
  4. zitierenZwischenweltler schreibt am 04.02.2015 um 08:56 Uhr:Die wenigsten Künstler beherrschen ihr Handwerk... deshalb muss das Konzept herhalten.
  5. zitierenLyriost schreibt am 04.02.2015 um 11:09 Uhr:Aber natürlich ist der Hirsch über dem Sofa ebenso Ausdruck einer Konzeption, lieber Zebulon, es ist nur so, daß manche diesem Konzept von Wirklichkeit kritisch gegenüberstehen und sie für belanglos, ungenügend, mindestens aber veraltet erklären.

    Der Moderne haftet häufig ein Zug zur Bequemlichkeit an, lieber Zwischenweltler, und ganz viel Eile. Da fügt sich der konzeptionelle Gedankenblitz besser ein als die mühevolle Kleinarbeit. ;-)

  6. zitierenZebulon schreibt am 04.02.2015 um 12:28 Uhr:Und manch einer, der nicht richtig zeichnen kann, rettet sich beim Malen ins Abstrakte.
    Das ist dann auch ein Konzept, aber kein künstlerisches.

Diesen Eintrag kommentieren