Lyriost – Madentiraden

05.02.2009 um 13:24 Uhr

Koryphäen und Koniferen

von: Lyriost   Kategorie: Gedanken

Koryphäen und Koniferen

Es ist eine unbedachte Verächtlichkeit gegenüber den Koniferen, Koryphäen als Koniferen zu bezeichnen. Während Koryphäen, vor allem selbsternannte, sich häufig durch Zwergwüchsigkeit auszeichnen, aber nur selten über einen Meter siebzig groß werden, gehören Koniferen zu den schnellwachsenden Arten, und einige ihrer Exemplare, wie etwa der Küstenmammutbaum, werden über hundert Meter hoch. Manche Koniferen, etwa Kiefern, halten schon mal ein paartausend Jahre durch. So gesehen, sind die Koniferen die wahren Koryphäen. Deshalb ist es statthaft, abweichend vom üblichen Sprachgebrauch, die Konifere als Koryphäe zu bezeichnen. Wenn wir nun "unsere Koryphäen" anschauen, sollte daher, bevor wir ihnen den Ehrennamen "Konifere" verleihen, unser Augenmerk darauf liegen, ob sie nadeln.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenAnais schreibt am 05.02.2009 um 13:45 Uhr:Klasse! :-)

Diesen Eintrag kommentieren