Lyriost – Madentiraden

18.08.2006 um 12:48 Uhr

Moralische Fragen

von: Lyriost   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: Schlachthof, Erotik

Moralische Fragen

Neulich las ich, "Arbeitssuchenden dürften keine Angebote aus dem Erotikbereich vorgelegt werden". Nun frage ich mich: Dürfen Vegetariern oder feinfühligen Menschen Jobangebote aus dem Schlachthofbereich gemacht werden?

Vermutlich ohne weiteres.

WDR


Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierensynchrono schreibt am 18.08.2006 um 13:33 Uhr:Iss mir schlecht... :-)
  2. zitierensanftmut schreibt am 18.08.2006 um 22:57 Uhr:och nä mir auch...:-)
  3. zitierenrollblau schreibt am 19.08.2006 um 10:25 Uhr:trotzdem hört man immer wieder von Versuchen der AÄ, genau dahin zu vermitteln : ins Rotlichtmilieu. Alternativ dürfte es sicher genug freie Stelle für Söldner geben. Bewerben Sie sich bitte umgehend bei : Hisbollah, zu Hd Herrn Nasrallah, oder bereits jetzt für den nach den Wahlen im Kongo ausbrechenden Bürgerkrieg - Sie sind frei, den dortigen Arbeitgeber zu wählen. *sfg* LG rollblau
  4. zitierenerphschwester schreibt am 19.08.2006 um 20:57 Uhr:na, jedenfalls sind wir so korrekt, keinen moslem in einen schlachthof zu schicken, in dem schweine geschlachtet werden...
  5. zitierenLyriost schreibt am 20.08.2006 um 06:22 Uhr:Da ein Schlachthof kein Restaurant ist, wird ein Moslem in einem Schweineschlachthof wohl für niemanden ein Problem sein, am wenigsten für den Moslem selbst. Gelten doch Schweine im Islam als unreine Tiere. Folglich geht es im Schlachthof um das Töten von minderwertigen Lebewesen, was gemeinhin gern als gewissenserleichternde Ausrede genommen wird, wenn es ums Töten geht.

    Einen Hindu dagegen zum Schlachten von Rindern zu verdonnern, das wäre hochgradig ignorant und unkorrekt.

    Aber unabhängig davon ist mir rätselhaft, wie ein Mensch in einem Schlachthof arbeiten kann. Ich würde lieber dauerhaft von trockenem Brot leben, als solch eine "Arbeit" zu verrichten.
  6. zitierenerphschwester schreibt am 20.08.2006 um 08:33 Uhr:das sehen moslems aber anders. eben weil sie schweine als unrein betrachten, macht der kontakt mit ihnen sie selbst auch unrein. demzufolge ist die arbeit auf einem schlachthof (in deutschland) für sie ein religionsverstoß.
  7. zitierenLyriost schreibt am 20.08.2006 um 10:45 Uhr:Duschen wird es ja wohl dort geben.

Diesen Eintrag kommentieren