Lyriost – Madentiraden

29.05.2016 um 21:39 Uhr

Nachbar

von: Lyriost

Nachbar

Mal ehrlich: Möchtest du so jemanden als Nachbarn haben?

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenzartgewebt schreibt am 30.05.2016 um 10:11 Uhr:Ehrlich gesagt, habe ich kein Problem damit,
    für sein Gesicht kann niemand etwas … ;-)
  2. zitierenLyriost schreibt am 30.05.2016 um 10:40 Uhr:Nee, zartgewebt, wir sind schon auch für unsere Gesichter verantwortlich. Sie verraten bei genauer Betrachtung sehr viel über uns, unsere Haltungen, unsere Neigungen, unsere Lebensweise. Im Gegensatz zur Hautfarbe sagt die mimische Konstellation eines Menschen auch viel über seinen Charakter. Ein wenig Gesichterleseerfahrung ist dabei natürlich nicht hinderlich. In diesem speziellen Fall kommt erleichternd dazu, daß man genau weiß, was für verkniffene Aussagen aus diesem verkniffenen Mund kommen.
  3. zitierenzartgewebt schreibt am 30.05.2016 um 11:05 Uhr:Auch für den Charakter...
    kann niemand etwas,

    sagte mal wer ;-)
  4. zitierenLyriost schreibt am 30.05.2016 um 11:27 Uhr:Das ist richtig, heißt aber nicht, daß man Leute mit einem miesen Charakter, die eine negative Ausstrahlung haben, als Nachbarn haben möchte. Es geht ja hier nicht darum, jemandem das Existenzrecht abzusprechen oder ihn zu verurteilen, sondern nur darum, wen man sich als Nachbarn wünscht und wen nicht. Ich möchte jedenfalls nette Nachbarn haben und nicht verkniffene Spießer und rassistisch angehauchte Deutschtümler. Ob sie nun was dafür können, daß sie verkniffene Spießer sind, ist mir dabei völlig egal. Ich bin nicht verantwortlich für die deformierten Gene oder die schlechte Kindheit anderer Leute und kein Sozialarbeiter, der sich um Gesinnungsverunglückte kümmern möchte. Ich wünsche mir nur freundliche und tolerante Nachbarn. Und der oben Abgebildete ist weder das eine noch das andere.
  5. zitierenzartgewebt schreibt am 30.05.2016 um 13:35 Uhr:Jaaaaaaaaaa, ja doch, versteh‘ dich schon, weiß ja, was in dem Fall Sache ist (nachdem ich gegoogelt habe!), weil ich kannte den Herrn Gauland bis dato nicht (ehrlich gestanden, mein politisches Interesse ist nicht sonderlich groß), auch nicht das Tohuwabohu, das durch seine Äußerung bzgl. Herrn Boateng (auch der ist mir fremd „oha“ … wieder so ein Unwort … entstanden ist, ja ja, auch das ist mir entgangen.
    Trotzdem bleibe ich dabei, es war meine ehrliche Meinung, habe mich rein vorurteilsfrei nur auf das Foto bezogen, da ich Herrn Gauland nicht persönlich kenne.

    In meiner Nachbarschaft wohnt übrigens eine junge Dame, engelsgesichtig, die einem tonnenweise Honig ums Maul schmiert, also, da gruselt es mich, um die mache ich immer einen grooooßen Bogen.
  6. zitierenLyriost schreibt am 30.05.2016 um 13:53 Uhr:Mit dem Alter wird auch deren Gesicht sicher ehrlicher werden. ;-)

Diesen Eintrag kommentieren