Lyriost – Madentiraden

23.03.2009 um 21:20 Uhr

Negative Kongruenz

von: Lyriost   Kategorie: Gedanken

Negative Kongruenz

Ein sinnloses Unterfangen: mit schwachen, unfairen Menschen offen, geduldig und rücksichtsvoll zu verkehren. Weit entfernt davon, sich ein Beispiel zu nehmen, legen sie es dir als Schwäche aus und warten auf eine günstige Gelegenheit, dir deine Fairneß durch Bosheit zu vergelten. Statt Annäherung und den Versuch, kommunikative Deckungsgleichheit zu erreichen, erzeugt faires Verhalten des einen eher das Gegenteil: negative Kongruenz.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierengrenzgaenger schreibt am 23.03.2009 um 21:27 Uhr:schöne worte. sehr schöne. manchmal bedauere ich von herzen, dass ich nicht in der lage bin, derartiges von mir zu geben, in meinen eigenen worten. schön, dass du sie findest, diese worte, und ich sie lese. und fühle.
  2. zitierenOmbrage schreibt am 23.03.2009 um 21:30 Uhr:^^ Du bist zu streng mit dir und hier kann dir eh niemand Absolution erteilen - nun gut, Ich könnte es... *lächel*

    Dennoch zeugt Selbsterkenntnis von Charakter. Das fiel mir bis dato gar nicht auf!

    Ihr ewig klagenden und lamentierenden Gutmenschen stolpert letztlich doch nur über euer eigenes wahres Wesen. *lächel*

    Wuff!
  3. zitierenLyriost schreibt am 23.03.2009 um 21:44 Uhr:Ombrage, der Begriff "Gutmensch" wird ausschließlich gebraucht von Menschen, die ein schlechtes Gewissen haben. Ich habe kein schlechtes Gewissen, und deshalb kann ich mit dem Wort Gutmensch nichts anfangen. Und wen du mit "ihr" meinst, weiß ich nicht. Ich vermute, du verwechselst da etwas. Und was das wahre Wesen betrifft, es ist sehr vielgestaltig, und ein denkender Mensch, der das weiß, wie sollte der über sich selbst stolpern. Da ist die Metapher doch in doppelter Hinsicht arg verrutscht, oder? ;-)
  4. zitierenGretchen schreibt am 23.03.2009 um 21:51 Uhr:Ihnen und Ihrem Denken und Empfinden nahe sein, weil nahe Ihrem Wort und Ihrer Kunst, reichte das nicht aus, es muß doch micht Übereinstimmung sein?
    Ihre Arbeiten sind keine Lackierungen, die Umnebelten aber erscheinen wie die Gelackmeierten.
    Sie haben das einmal selber sehr schön geschrieben: "Mein Wind hat Charakter" - weil dieser schleichen kann. Erinnern Sie sich?

    Grüßchen
    von Gretchen
  5. zitierenLyriost schreibt am 23.03.2009 um 23:44 Uhr:Kommunikative Deckungsgleichheit heißt eben durchaus nicht Übereinstimmung. Sondern nur gegenseitiges Bemühen um bewertungsarme Kommunikation.
  6. zitierenShadoweyes schreibt am 26.03.2009 um 23:36 Uhr:MIt unfairen Mneschen verkehrt man am besten gar nicht.! Und mit den schwachen ist es immer gleich. Menschen(schwache?) haben nun mal diesen Hilfereflex. Leider zuviel. Aber auch deswegen erkennt man die starken um so leichter,denn sie sind selten.
    Die Schwachen mögen aus Neid so handeln....Neid ist eine schwäche...jeder kennt ihn ,hat ihn mal erlebt oder sogar selber in sich. Er hat beim wirklich starken Menschen keine Chance.

Diesen Eintrag kommentieren