Lyriost – Madentiraden

01.06.2010 um 15:38 Uhr

Nie oder morgen

von: Lyriost   Kategorie: Gedichte

Nie oder morgen

Beständig opfern wir
dem Gotte Zukunft
unkenntlich wie alle
Götter doch unersättlich
wie die Katze
vor ihrer Schale
Gegenwart schleckend
gern geben wir sie hin
in unsichtbare Hände
die Schale heute
das Schalgewohnte
erwerben einen Wechsel auf
den Wechsel
für unbestimmte Zeit
vielleicht nie
oder morgen

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierensunnysightup schreibt am 01.06.2010 um 20:10 Uhr:wow...
  2. zitierenUnbreakable schreibt am 01.06.2010 um 23:24 Uhr:Immer diese Verallgemeinerungen. ;-)
  3. zitierensunnysightup schreibt am 02.06.2010 um 08:51 Uhr:@unbreakable: ich hab so viele gedichte nicht geschrieben, weil ich der 'wir'-allgemeinerung ausgewichen bin. vielleicht waren sie ähnlich gut?
  4. zitierenLyriost schreibt am 02.06.2010 um 09:12 Uhr:Wir beide

    Dabei so unnötig
    wir
    ich und mein Schatten
    du und ich
    oder auch nich
    nur Alterego-Ich
    oder ich selbst und
    der lyrische St-Ich

    Doch gräme dich
    nich
  5. zitierenUnbreakable schreibt am 02.06.2010 um 22:31 Uhr:Ly, du bist unersetzl-Ich. ;-)

    Ich weiß es nicht, Sunny, ich kenne deine ungeschriebenen Gedichte ja nicht. ;-)
  6. zitierensunnysightup schreibt am 03.06.2010 um 22:02 Uhr:ich ja auch n-ich-t :-)))
  7. zitierenLyriost schreibt am 04.06.2010 um 00:10 Uhr:Ungeschriebenes ist nicht(ig). Also raus damit, ja du, und sag nicht: nicht ich. ;-)

Diesen Eintrag kommentieren