Lyriost – Madentiraden

30.05.2006 um 19:11 Uhr

Paradigmenresistenz

von: Lyriost

Paradigmenresistenz

Die Hauptvorteile des unsystematischen, paradigmenresistenten Denkens liegen auf der Hand: Man bleibt lebendig, muß sich nicht den neuesten Denkmodesystemen anpassen oder den alten wider besseres Wissen verhaftet bleiben, und man braucht nicht von Paradigmenwechsel zu schwafeln, wenn man sich einmal geirrt hat. Wer auf dem Boden der sich verändernden Tatsachen denkt, braucht kein systematisch geknüpftes Netz. Einzig vor Erdbeben muß er sich in in acht nehmen und dem damit möglicherweise verbundenen Entzug der Denkerlaubnis.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierensanftmut schreibt am 30.05.2006 um 20:09 Uhr:ej du:-)de *° wehe du lässt dir die denkerlaubnis entziehen und haust ohne mich ins universum ab zu MISTER GOTT*°

    WEHE DIR*°

    und wenn de anderen erdbeben meinst *°tja MH..

    et gilt noch immer!!°*

    °* nach innen hin sind wir unendlich FREI*°

    °*ich liebe dich*°

    du das packst du !!ich geh mit wie immer!!

    wenn de mich mit nimmst*°:-)(-:°*
  2. zitierenzartgewebt schreibt am 30.05.2006 um 22:56 Uhr:Och, jetzt rückst heraus mit der Sprache,

    sagst uns was Sache ist.



    Laufe ich doch stetig kopflos durch die Gegend,

    das Kakadu-Kostüm so gut wie`s geht abgestreift.

    Gut, ja ich geb`s zu, ein paar Federn haften noch…

    Plappere ständig unsinniges Zeugs daher,

    wie mir eben der Schnabel gewachsen ist.



    Und jetzt, jetzt kommst auf einmal daher mit

    erdbebengeschwängerten, unerlaubt paradigsystematisch geklöppelten, Netzgewirken.



    Na, ob das jetzt noch greift bei mir…. ?



    Stell ich mir ja ungeheuer kompliziert vor, dieses paradigsche Netzgeklöpple!

    Jeder „rohe“ Gedanke, jedes „rohe“ Wort auf die Waagschale zu platzieren,

    eine Entscheidung zu fällen, ob rechts oder links,

    zu schälen, schminken, schmücken, herumzuschnitzen, verformen, biegen, färben, anpassen…..



    Ops, ich male mir gerade das Endprodukt aus, bin dann das noch ICH?





    eine \"paradigmenverwirrte\" Zartgeklöppelte\"
  3. zitierensanftmut schreibt am 31.05.2006 um 20:34 Uhr:ej du weisste was, dann biste VOLL du!*°

    und was glaubste wie sehr du !dann DU bist !*°

    nix waagschale !*°ich lieb dich nämlich auch unausgewogen*°

    nur vor deinen explosionen hab ich n bisschen angst mein liebster du*°

    ich küss dich zärtlich*°

    deine christiane*°

Diesen Eintrag kommentieren