Lyriost – Madentiraden

26.01.2006 um 14:02 Uhr

Rache und Vergeltung

von: Lyriost

Rache und Vergeltung

Die Diskussion des neuen Films von Stephen Spielberg läuft nun auch bei uns an, genau wie der Film, dessen Erfolg damit gefördert werden wird. Es geht darum, ob alttestamentarische Rache und Vergeltung Sinn machen oder nicht.

So klar es ist, daß Rachegelüste von alters her zum emotionalen Interieur des Menschen gehören und Nahrung aus den tiefsten Schichten seines Unterbewußtseins bekommen, wir uns also damit auseinandersetzen müssen, so klar muß auch sein, das praktische Vergeltung statt rechtlich korrekte Bestrafung nur zu Rachegefühlen und erneuter Vergeltung führt, also unsinnig ist, und außerdem mit dem Wertekanon eines jeden zivilisierten Menschen kollidiert, so er denn bei Verstand ist. Ist nicht eines der Hauptmerkmale eines zivilisierten Menschen, daß er bei Verstand ist?

Und wenn er das ist, gibt es da ernsthaft etwas zu diskutieren?

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenreality schreibt am 27.01.2006 um 00:14 Uhr:seh ich nicht ganz so, denn wir verurteilen Menschen zum Tode, weil sie getötet habe. Bezieh mich auf Amiland, weil sind ja auch Menschen. Gute Nacht
  2. zitierenLyriost schreibt am 27.01.2006 um 00:27 Uhr:... die Todesstrafe ist Ausdruck dieses archaischen Denkens, kein Merkmal einer wahrhaft zivilisierten Gesellschaft. In mancher Hinsicht haben die USA Nachholbedarf, und es ist kein Zufall, daß es so viel Gewalt dort gibt. Mörder und Todesstrafe wachsen auf demselben schmutzigen Boden.

Diesen Eintrag kommentieren