Lyriost – Madentiraden

14.10.2009 um 23:33 Uhr

Schöpfen

von: Lyriost   Kategorie: Gedichte

Schöpfen

Würfeln mit Felsen
im Himmel Steinekreischen
so reden die Gewalten

Wenn der Funke spricht
wachsen die Zungen
und die Ohren erglühen

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenGretchen schreibt am 15.10.2009 um 13:35 Uhr:Hoffen

    Fels der Liebe, den Verborgenen Verborgener,
    Süße kommt nach Bittrem, überwinden ist Pein!
    Zu den gebirgigen Himmeln ruf’ ich: wo bist du Erkorener?

    Wann die Seele fühlt der wunden Welt lichtlosen Glanz,
    und erblickt nackt sich im Dunkel, verhallt aller Trost,
    verloren ist die Liebe, wäre der Himmel nur ein Totenanz!
  2. zitierenGretchen schreibt am 15.10.2009 um 13:36 Uhr:"Überwinden", Verzeihung.
  3. zitierenGretchen schreibt am 15.10.2009 um 13:52 Uhr:SWünsche Dir, lieber Lyriost, schon mal ein schönes Wochenende mit vielen angenehmen Begegnungen und Erfahrungen.

    Liebe Grüße
    Gretchen
  4. zitierenLyriost schreibt am 15.10.2009 um 14:29 Uhr:Auch Hoffnung kann man aus Schöpfung schöpfen.

    Danke, Gretchen.

Diesen Eintrag kommentieren