Lyriost – Madentiraden

27.06.2006 um 00:15 Uhr

Tirade 56 – Hungerkur

von: Lyriost

Tirade 56 – Hungerkur

Nichts nützt das Lesen
ohne das Werfen von Schein
ins Nebelwehen
 
ist nur Stochern mit Gabeln
in den Buchstabensuppen

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenzartgewebt schreibt am 27.06.2006 um 08:58 Uhr:Aber was nützt der beste Scheinwerfer, wenn man zaudert, den Schritt „hinein“ nicht wagt – in das Nebelmeer.



    Was nützt der Löffel, wenn man nur in der Suppe rührt damit?



    Was nützt das Werkzeug, wenn man es nicht richtig zu gebrauchen versteht…..?

  2. zitierenLyriost schreibt am 27.06.2006 um 09:08 Uhr:@zartgewebt Das Merkwürdige ist, daß manche mit Hammer und Meißel versuchen, an Schrauben zu drehen, tief überzeugt, sie hätten das richtige Werkzeug, während anderen, die den Schraubenzieher in der Hand haben, Zweifel kommen, ob das das richtige Werkzeug ist. Herzliche Grüße

Diesen Eintrag kommentieren