Lyriost – Madentiraden

26.07.2007 um 04:04 Uhr

Traumgestade

von: Lyriost   Kategorie: Gedichte

Traumgestade

Gehirne waschen
im brackigen Wasser
mit rostigem Brett
im Mondschein
wenn die Fische dösen
die Farben verblassen
werden flach
wie der Atem
und die Töne
gefriern wie der Tau
auf der Haut

alles wird rein
wie der Schnee
im August

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierennightlight schreibt am 26.07.2007 um 10:23 Uhr:Nicht die Töne gefrieren, mir gefriert grade alles, wuää ist das gruselig!
  2. zitierenLyriost schreibt am 26.07.2007 um 11:25 Uhr:Sorry, aber das passiert bei mir jede Nacht. Und bei dir auch. ;-)
  3. zitierennightlight schreibt am 26.07.2007 um 14:58 Uhr:Jede Nacht? Bei mir??? Das wage ich zu bezweifeln.
  4. zitierenLyriost schreibt am 26.07.2007 um 15:22 Uhr:Gesunde Menschen träumen jede Nacht. ;-)
  5. zitierennightlight schreibt am 26.07.2007 um 15:31 Uhr:Ehm... aber keine Alpträume, ich zumindest nicht
  6. zitierenLyriost schreibt am 26.07.2007 um 15:40 Uhr:Das ist kein Alptraum, da hast du was mißverstanden.
  7. zitierennightlight schreibt am 26.07.2007 um 15:45 Uhr:Brackiges Wasser IST aber ein Alptraum ;-)
    Klär mich auf, wenn du anderer Meinung bist...
  8. zitierenLyriost schreibt am 26.07.2007 um 15:54 Uhr:Das Ganze ist eine Analogie für die unvollkommene Selbsthygiene des Gehirns. Brackiges Wasser ist eine Metapher.
  9. zitierennightlight schreibt am 26.07.2007 um 16:00 Uhr:Oho! Ok, manchmal muss man mich auf etwas stoßen, mir ist es jetzt immerhin klar. Der Schnee im August ergibt dann auch einen Sinn... Ich glaube ich muss das mal eine Weile lesen....
  10. zitierenLyriost schreibt am 26.07.2007 um 16:22 Uhr:Gedichte sind oft etwas anders als andere Texte. Gruß
  11. zitierensnufkyn_blues schreibt am 04.08.2007 um 00:39 Uhr:hübsches stückchen!!
    tolle bilder.. schnee im august..
    nur tau gefriert nicht so recht auf haut wie töne..
    aber das ist auch ansichtssache

    hübsches stückchen!

Diesen Eintrag kommentieren