Lyriost – Madentiraden

25.03.2005 um 12:19 Uhr

Verhandlung

von: Lyriost

Verhandlung

Das Falsche ist richtig, wenn das Richtige falsch ist. Aber nur dann. Die einzige Instanz, die beides auseinanderhalten kann, ist dein Urteilsvermögen. Aber wenn dein Urteilsvermögen auf falschen Prämissen beruht, dann ist das Falsche nicht richtig und das Richtige nicht falsch. Das solltest du bedenken, bevor du ein endgültiges Urteil fällst. Vor allem dann, wenn es so ist, daß eine Revision nicht zugelassen wird. Von der höheren Instanz. Und es gibt immer eine höhere Instanz – und sei es in deinem eigenen Bewußtsein, vor dir selbst verborgen. Sei es Gott oder das Schicksal. Aber das ist ja so ziemlich dasselbe. Also sei ein wenig vorsichtiger bei den internen Gerichtsverhandlungen. Aber wem sage ich das. Selbst Gott ist unvorsichtig. Oder sich seines eigenen Bewußtseins nicht bewußt. Und wenn er sich seines Bewußtseins bewußt wäre? Dann brauchte er uns nicht.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenLyriost schreibt am 25.03.2005 um 13:18 Uhr:... auf einer Ebene des Bewußtseins sind wir sind alle Teil desselben Kopfes.
  2. zitierenLyriost schreibt am 25.03.2005 um 14:09 Uhr:Lies was Nettes. Es gibt doch so viel pharmakologische Literatur. Außerdem fehlt in meinem Kommentar ein Komma hinter dem \"wir\", aber das ändert nichts.

Diesen Eintrag kommentieren