Lyriost – Madentiraden

25.02.2011 um 08:27 Uhr

Vom Wert der Werte

von: Lyriost   Kategorie: Gedanken

Vom Wert der Werte

Was die Werte unserer Gesellschaft, von denen besonders sonntags in großer Rede schwadroniert wird, tatsächlich wert sind, wird im Zusammenhang mit dem neuen Film der Regisseurin Merkel "Der Plagiator" geradezu bedrückend deutlich: nichts. Viele haben jedoch schon länger geahnt: Koch, Kohl, Guttenberg – in diesem Land ist eine neue politische Leitkultur entstanden, die sich ganz offen nicht mehr um tradierte Tugenden schert. Der Wertkörper der politischen Richtung, die das Etikett konservativ um den Hals hängen hat, ist für jeden sichtbar ausgehöhlt, so daß der traditionelle Konservatismus, der auch vorher größtenteils ohnehin nur schöner Schein war, nun vollends erledigt ist. Die Aschewolke allerdings wird uns noch lange beschäftigen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenGrafKroete schreibt am 26.02.2011 um 11:56 Uhr:Hmmm ...... wieso über Werte nachdenken? Gerade für konservative Menschen zählt doch nur ein Wert, die Summe der € über die sie verfügen können. Und hierin sind sie doch dem alten Traditionen treu, Völker auspressen und wenn das nicht mehr funktioniert erfinden wir halt einfach mal ein Vermögen.
    Also warum in Unvermögen verharren? Hingugge und mitmachen, alle Menschen verfügen über ein hohes Maß an krimineller Energie, nur die wenigsten können damit wirklich etwas anfangen.

Diesen Eintrag kommentieren