Lyriost – Madentiraden

20.10.2009 um 17:05 Uhr

Warten

von: Lyriost   Kategorie: Gedichte

Warten

Schnappen nach Morgen
am Abend ohne Gewinn
zu kurz die Ärmchen

Genieße das Abendrot
denn Ruhe endet
wenn die Hähne krähn

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenClaßen schreibt am 27.10.2009 um 16:45 Uhr:Hans Claßen

    Nachtlied

    Goethe


    Über allen Gipfeln
    Himmelsströme
    Tagesstill -

    In allen Wipfeln
    Schlafes Schweigen
    Eingekehrt -

    Warte, süßer Friede!
    Mit dem Erwachen
    Ruhest du auch.




    Lieber Lyriost!

    Ich nähme gelegentlich gern näher Kontakt auf: in der zweiten Novemberhälfte, nach Abschluß einer Buchvorstellung und Beiratstagung der Christine-Koch-Gesellschaft, und vermerke es schon heute, damit der Vorsatz im Alltag nicht untergeht.

    Viele Grüße

    Claßen
  2. zitierenLyriost schreibt am 28.10.2009 um 18:00 Uhr:Ja, gerne, lieber Hans Claßen. Grüßen Sie mir mein saures Heimatland.

    Herzlich
    Lyriost
  3. zitierenGretchen schreibt am 28.10.2009 um 19:25 Uhr:Schön, daß Du wieder hier bist, Lyriost.
    Vielleicht lernt er von Dir und den heil'gen Flammen, ohne die kein Wohnen ist, kein Fühlen eines gewissen Weges, keine Stimme, die schreibt ..

    Liebe Grüße und einen schönen Abend Dir
    Gretchen

Diesen Eintrag kommentieren