Lyriost – Madentiraden

16.01.2007 um 08:48 Uhr

Zwischen den Stunden

von: Lyriost   Kategorie: Gedicht & Grafik

ohneschlaf

 

Zwischen den Stunden

Wenn die Uhren
im Herztakt glühen
wenn dein Atem mich
streift in der Nacht
wenn im Mondlicht die
Funken sprühen
ist die Zeit um die
Macht gebracht

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenArioso schreibt am 16.01.2007 um 17:53 Uhr:Wahnsinnsgedicht!
    Herzlicher Gruß
  2. zitierenrabbuni schreibt am 21.01.2007 um 01:40 Uhr:wenn du mich nächtens ansiehst
    aufsiehst vom meer
    bis zum mond

    wird mein herz
    weich und leise
    und schmiegt sich
    vertraut
    in dein atmen

    in dir gibt es
    so viele zimmer
    durchflossen vom funkeln

    von seegras
    bewohnt


    ich liebe dich
    deine jenny°*°

Diesen Eintrag kommentieren