grundsicherung politik

04.03.2010 um 17:33 Uhr

NRW CDU wird nervös

Jürgen Rüttgers und seine NRW CDU scheinen nervös zu werden.
Aufgrund der Umfragewerte für die CDU NRW und dessen Ministerpräsidenten Rüttgers auch nicht verwunderlich.

Die CDU sieht für die bevorstehenden Landtagswahlen in NRW ihre Felle davonschwimmen.
Erst die unappetitliche Affäre der gegen Geld angebotenen Gespräche mit dem Ministerpräsidenten auf Parteiveranstaltungen.

"Hast du Kohle und bezahlst dafür, kannst du mit Rüttgers sprechen"
So wurde es zwar nicht gesagt, aber so sah es aus.

Jetzt bekommt die CDU NRW Angst, dass Daten aus dem e-Mail Verkehr öffentlich werden könnten.
Die CDU erstattete eine " Anzeige gegen Unbekannt wegen des Verdachts auf Ausspähung und Abfangen von Daten".

Wie sagen doch immer so gerne die Politiker wenn sie uns ausspähen wollen:
"Wenn der Bürger nichts zu verbergen hat, dann hat er nichts zu befürchten".
Was also hat die CDU und MP Rüttgers noch zu verbergen, dass sie solche Angst davor haben, etwas aus ihrem Mailverkehr könnte publik werden?

Die Frage bleibt, wurden wirklich Mailzugänge geknackt, oder werden Informationen direkt aus dem CDU Umkreis an die Öffentlichkeit gebracht?

Siehe Artikel " Rüttgers jagt den Maulwurf " in der

sueddeutsche.de

.