grundsicherung politik

30.04.2010 um 09:49 Uhr

Arbeitslosenzahlen im April zurückgegangen

Pünktlich zu den NRW Wahlen sind die Zahlen der Arbeitslosen im April gesunken.
Von einer unerwartet starken Frühhjahrsbelebung des Arbeitsmarktes spricht der ARGE Chef Weise.

Ende April 2010 sind 8,1 % oder 3,406 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. Dieses ist in etwa ein Rückgang um 162.000 Arbeitslose gegenüber dem Vormonat..
Nur merkwürdig, dass auch die Zahlen der insgesamt Erwerbstätigen ebenfalls niedriger ist als im Vorjahr.

Aber dennoch toll diese frohe Kunde über das Sinken der Arbeitslosenzahlen so kurz vor den NRW Wahlen.

Nur wieso frage ich mich im stillen, wieviele Menschen für diese Zahlen wieder in Kurzarbeit, in 1Euro Jobs, Bewerbungstraining, Schulungsmassnahmen, an Zeitarbeitsfirmen und private Arbeitsvermittler zusätzlich gegeben wurden, damit sie aus der Statisik verschwinden und diese Frühjahrsbelebung des Arbeitsmarktes möglich machten.
Darüber schweigt die Arge sich wohlweislich lieber aus.
Jedenfalls werden diese Zahlen einer Ausgliederung aus der Arbeitslosenstatisik von der Arge nicht an die grosse Glocke gehängt oder stolz verkündet.
.