HeadSpeakerBox

25.07.2006 um 17:46 Uhr

Hase in Öl

von: sjAlfur

Schadensbericht Urlaub 2006

Teil 1: "Gestrandet in Firlefanz"

Vorweg die Erkenntnis: Es gibt Orte, die sollte es besser nicht geben. Und deren Namen schonmal gar nicht.

Rückblende auf Freitag, den 21. Juli: Ich hole meinen opafarbenen '96er Ford Escort von der Werkstatt in Pasing ab. Der Wagen war vor einem guten Jahr in der Werkstatt und hat mich Unsummen gekostet, Spurstangen, Bremsen, neue Reifen... und die Prophezeiung: "Die Stoßdämpfer halten aber auch nur noch ein Jahr etwa, gell..."

Gut, es gibt Dinge, mit denen kann man rechnen. Zum Beispiel mit der Reparatur der Stoßdämpfer. Ich holte den Wagen ab und dachte, dem Urlaub würde nun nichts mehr im Weg stehen. Erst war der Schein auch noch trügerisch. Am Abend war das SAE-Sommerfest. Eine bestimmte Person aus meinem Kurs, nennen wir sie X, hatte schon ordentlich eingepegelt. Mit Wodka. Als wir ankamen, war er mit seinem Spießgesellen gerade dabei, die Bierzelttische mit Bierflaschenetiketten zu tapezieren. Etwas später saß er dann neben AiHua und erzählte ihr von seiner Freundin. Alkoholisiert.

X: "...und als ich dann nach Hause kam, sagte ich zu ihr: 'Hase' - ich nenne sie Hase, also meine Freundin - ich sagte..."

Alles lacht.

AiHua: "Du nennst sie nicht wirklich 'Hase', oder?"

X: "Doch, und ich schäme mich auch nicht dafür...!"

Alles lacht noch mehr.

X: "Guck, ich kann es sogar beweisen..."

Er holt sein Handy raus und hatte ihre Nummer tatsächlich unter "Hase" abgespeichert...

Aber gut, zurück von der Beatles-Coverband-begleiteten SAE-Party (der letzte Tag, an dem ich Regen erlebte...) zur meinem Auto...

Verschuldet durch das Sommerfest am Freitagabend fiel die Abfahrt am Samstag etwas später aus, aber wir überstanden die Fahrt ins Havelland inklusive Auto gut. Und vor allem schnell. Fünf Stunden brauchten wir, das ist nicht ganz unwichtig, denn...

...dann kam der Tag danach:

Nachdem wir einen Abend mit Christopher-Street-Day-tauglichem Sushi (mit pinkem Kaviar...) verbracht hatten, wollten wir zu meinem Bruder nach Neukölln fahren. Das hätte sehr einfach sein können, die Berliner Stadtautobahn durch... aber es kam anders.
Als wir los fuhren, blieb dort, wo das Auto gestanden hatte eine große Öllache zurück. Die stammte augenscheinlich aus dem Motor meines Escorts. Wir fuhren zur nächsten Tankstelle in einem Kaff mit dem seltendoofen Namen "Vehlefanz" und kauften Öl nach, fuhren noch ein Stück zum nächsten Parkplatz und dann wollte ich nachfüllen, um zumindest nach Berlin reinzukommen (neben dem Haus, in dem mein Bruder wohnt ist eine Werkstatt...). Allerdings lief das Öl je wärmer es wurde immer schneller, und bevor es getrockneten Kolben zum Mittag gibt, wollte ich doch lieber mal den ADAC rufen.
Der hat mich dann gleich zur nächsten Werkstatt in Vehlefanz (so ein dummer Name!) gebracht. Es war Sonntag. Gute Idee, kein Werktag. Ganz gute Idee...
Wir schleppten also das wichtigste Gepäck aus dem Auto zum nächsten kleinen Bahnhof, vorbei an Vorgärten in denen unter anderem ein Grill hing, der wohl teurer war als ein neues Auto, an hässlichen, alten... mutigen Frauen in zu engen Bikinis bei der Gartenarbeit. Irgendwann kamen wir auch an. Nach - Achtung, die fünf Stunden vom Vortag nicht vergessen! - genau sechs Stunden!

Heute habe ich das Auto wieder abgeholt, die Ölwanne war durchgerostet und die Dichtungen im Arsch, aber jetzt geht es wieder... die Frage ist, wie lange es diesmal hält...

Dazwischen sind auch noch einige Dinge passiert, und zwar unter der Berliner Erde, vergrabene Pointen, die nur bedingt des ausbuddelns würdig waren, aber... das folgt dann im zweiten Teil...

sjÁlfur

19.07.2006 um 21:04 Uhr

hammering in my head

von: sjAlfur

Okay, sowas ähnliches habe ich bei last.fm gefunden und bastel es mal nach. In etwa. Es folgen 20 Textfragmente aus Liedtexten, gesucht sind dazugehöriger Interpret und Liedtitel. Google zu nutzen ist natürlich erst dann eine Lösung, wenn keiner mehr weiter weiß.

01| "bayonet trials rust propellers await"
02| "eyehole deep in muddy waters"
03| "i don't wanna see no more reality"
04| "the gods of the city have called my name"
05| "'cause knowing is its own answer, love something in a book"
06| "pushing little children with their fully automatics"
07| "dreamers love cities and cities hate dreamers"
08| "born and raised for the job someone always does"
09| "pull the lever, break the fever"
10| "sleep til late to waste all the day but i'm happy livin' this way"
11| "hammering in my head won't stop on the bullet train from tokyo to los angeles"
12| "your sweat is salty, i am why"
13| "crimson handed fiend"
14| "i have played in every toilet but you still want to spoil it, to prove I've made a big mistake"
15| "swarming like wolves to a fresh kill, the scent attracts"
16| "not sure who to kiss, you can't even fuck, i'm riding home on the wings of a dove"
17| "an ominous landscape of never ending calamity"
18| "receiving department, 3 a.m., staff cuts have socked up the overage"
19| "but i'm deaf and dumb, so i bite my tongue and swallow"
20| "erase, erase us, erase this world"


sjÁlfur

19.07.2006 um 15:22 Uhr

Viscera Eyes

von: sjAlfur

Okay... ich hatte viel zu tun in letzter Zeit, und ich weiß ja, dass ich manchmal nicht immer auf dem laufenden bin, aber es hat mich heute schon geschockt, als ich die neue Visions aufgeschlagen habe und zum ersten Mal las, dass The Mars Volta ein neues Album fertig haben. Es wird am 11.08. veräffentlich und nennt sich "Amputechture". Die Visions hat es in die Schönheiten-Sektion der besten Platten des aktuellen Monats aufgenommen aber geschrieben, sie hätten sich kaum weiterentwickelt. Gut, kann ich ohne das Album nicht beurteilen, aber die erste Single, die es auf der Mars Volta Homepage als Stream gibt, lässt andere Schlüsse zu. Klar sind typische Elemente wieder klar vertreten, Neuerfindung kann man das nicht nennen, aber es sind doch einige entscheidende Dinge anders.

Allerdings schrieb die Visions ja auch, dass "( )" von Sigur Rós keine Weiterentwicklung gewesen sei... naja. Ich bin jedenfalls sehr überrascht und sehr begeistert, während ich hier schreibe, läuft "Viscera Eyes" gerade im Hintergrund und Rasmussen fährt ins Bergtrikot.

Viel Spaß beim Hören (immerhin fast zehn Minuten lang der Stream),

sjÁlfur

18.07.2006 um 01:13 Uhr

under the milkgrass

von: sjAlfur



Wenn es sonst schon nichts neues gibt, immerhin mal wieder etwas aus der Charts-Style-Kiste...

sjÁlfur

12.07.2006 um 10:09 Uhr

Very Low Gay Factor...

von: sjAlfur

Und nochmal "wer bin ich", diesmal ohne Umweg bei Pia gefunden:



Schön daran finde ich (neben der merkwürdigen "Tatsache", dass ich zu 47 % chinesisch bin), dass ich einen "Very Low Gay Factor" habe, mein Celeb Match aber Ricky Martin ist...

Aber Beurteilungen wie "Very Intelligent" oder noch besser die 50.000 bis 100.000 Dollar Einkommen, die nehme ich natürlich gerne an...

sjÁlfur

12.07.2006 um 01:49 Uhr

Scheiße bin ich geil...

von: sjAlfur

Okay, gewisse Dinge will ich hier nochmal verdeutlichen, auch wenn ich sie als Kommentar bei To01 geschrieben habe. Verdeutlichen heißt: ich setze einen Link.

Da.


sjÁlfur

03.07.2006 um 23:40 Uhr

Empire Strikes Back!

von: sjAlfur



Nur fünf verschiedene Einträge diese Woche, aber... ich sag mal: da sind alte Bekannte zurück an der Spitze meiner Charts. Und wenn man das Verhältnis in meinen Gesamtcharts sieht, können Tocotronic bei To01 langsam mal vor Neid erblassen...

sjÁlfur

03.07.2006 um 10:38 Uhr

c'est dualsystem!

von: sjAlfur

Bei Ai Hua gefunden, die hat's von zis und bei marabu hab ich's auch schon gesehen...:


Zwei Sachen, vor denen du Angst hast
1. Höhenangst (außer natürliche, aber sonst... Türme, hohe Balkone, etc.)
2. vor denen da so lange sie leben:

[bäh!]

Zwei deiner täglichen Notwendigkeiten
1. denken
2. umdenken

Zwei Sachen, die du im Augenblick trägst
1. SAE-Shirt (ohne Werbung machen zu wollen, das lag hier halt rum...)
2. knielange Hose in blau (ich mag kurze Hosen nicht, überhaupt nicht, aber hier ist's heiß...)

Zwei Sachen, die du dir in einer Beziehung wünscht
1. 'ne Freundin ist ganz praktisch, Beziehung alleine wäre doof irgendwie
2. die Freundin sollte aussehen wie die da:



Zwei Wahrheiten
1. "ich denke, also bin ich, denk ich positiv, gewinn ich"
2. "aber dann bleibt das Tier mit einem Ruck,
mitten im Spazierengehen,
mitten auf der Straße stehen,
und es sagt ganz laut zu sich:
'Sicherlich
gibt es mich:
ICH BIN ICH!'"



zwei Sachen, die dir an einem Typ/Mädchen zuerst auffallen
1. ich sehe sie zuerst von vorne: Gesicht (ja ich weiß, langweilig...)
2. ich sehe sie zuerst von hinten: der Nacken (und nein, kein Fetischist...)

Zwei deiner Lieblingshobbies
1. bloggen (kann man nicht auch "bloggern" sagen? klingt besser...)
2. in Pfützen springen (gerne auch, wenn jemand daneben steht und gerade etwas isst...ähm... tschuldigung nochmal, ne?)

Zwei Sachen, die du dir sehr wünschst
1. Herbst
2. Winter

Zwei Plätze, die du in den Ferien besuchen möchtest
1. Island, Norwegen, Dänemark, Schweden (ungefähr in der Reihenfolge)
2. Sarajevo

Zwei Sachen, die du tun möchtest, bevor du stirbst
1. geboren werden (hat funktioniert)
2. Theremin spielen

Zwei Läden, in denen du einkaufst
1. Music Shop
2. Plus

Zwei Leute, mit denen du länger nicht gesprochen hast
1. einer Grundschulfreundin aus Hessen, die auch lange noch meine Brieffreundin war, dummerweise standen wir beide nicht so auf Briefe schreiben... aber irgendwann schreibe ich der bestimmt mal wieder...
2. mit der Familie besagter Freundin, das letzte mal muss Silvester 1997/98 gewesen sein. Grob geschätzt...

Zwei Lieblingsplätze
1. der einsame Baum auf dem Feld, wo ich mit meinem Hund immer dran vorbeigegangen bin, guck:


2. mein Kopf, da sind genug Orte drin...


sjÁlfur