indalo

21.12.2017 um 22:15 Uhr

Schlittschuhlaufen

von: indalo

Beim besten Willen kann ich mich nicht daran erinnern, ob ich jemals Schlittschuhlaufen war. Das Konzept ist mir bekannt, ich weiß sogar, wo man das in meiner Nähe tun kann, aber… war ich jemals Schlittschuhlaufen? Ich weiß es nicht… und wenn, dann ist es mehr als nen Jahrzehnt her. Doch ab heute kann ich sagen, dass ich nicht nur mal Schlittschuhlaufen war, ich kann sogar sagen, dass ich dazu in der Lage bin. Die ersten zwei bis drei Runden schlich ich noch vor mich hin und versuchte, mich ans Fahren zu gewöhnen - mit Erfolg. Denn nicht viel später zog ich die ersten Teenager übers Eis und bot ihnen eine stützende Hand - was war das süß. Es gehört zu den Dingen, die ich einfach gemacht hab. Nicht lange nachdenken, einfach machen. Und es hat funktioniert, alles. Ich bin hochzufrieden mit dem heutigen Tag. Meine Großen haben sich als sehr sozialstark bewiesen, auch das Einschleusen seiner Freundin hat reibungslos geklappt und ich war überzeugend genug um auch die Ängstlichste aufs Eis zu bekommen. Es war gar nicht so sehr mein Ziel, dass sie auf dem Eis steht, ich wollte, dass sie es selbst will. Denn zwingen würde ich dazu niemandem, das hat doch keinen Zweck. Ach, ich bin nicht nur zufrieden, ich bin glücklich! Als sie die Richtung wechselten um mich zu begleiten und auch der Flachwitz („Was geht denn da ab?“ - „Der Motor.“) überraschend gut ankam, schien der Tag perfekt. Und als mein Moe noch eine neue Batterie bekam, waren auch die nächsten Tage geklärt. Einfach wunderbar. 

Übers Eis zu gleiten, Menschen um mich herum wahrzunehmen, aber mich nicht um alles kümmern zu müssen, das war toll. Ich sein, mich bewegen, andere unterstützen und irgendwie doch Teil des Ganzen zu sein, das fühlte sich gut an. 

Doch wieso schafft man es kaum durch nen Bahnhof ohne angerempelt zu werden, aber auf einer Eisfläche zu gleiten ohne sich in die Quere zu kommen - woran liegt das?

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenZwischenweltler schreibt am 22.12.2017 um 11:47 Uhr:Welch schöne Erfahrung!

    Ich wünsche Dir frohe Weihnachten und komm gut ins Neue Jahr!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.